Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Helft uns den ersten Waldkindergarten im Kreis Wesel zum Leben zu erwecken!

Xanten, Deutschland

Helft uns den ersten Waldkindergarten im Kreis Wesel zum Leben zu erwecken!

Fill 100x100 default

Wir möchten mit viel Engagement und Herzblut den Waldkindergarten Xanten ab 01.08.2018 zum Leben erwecken. Dafür benötigen wir Eure Unterstützung in tätlicher oder finanzieller Form!

M. von Danwitz von Waldkindergarten Xanten e.V.Nachricht schreiben

Wir möchten mit viel Engagement und Herzblut den Waldkindergarten Xanten, den ersten im und für den Landkreis Wesel, ab 01.08.2018 zum Leben erwecken. 

Eine bunte Mischung alteingesessener und neu zugezogener, engagierter Eltern aus Xanten und Umgebung hat dazu im Juni 2017 den Waldkindergarten Xanten e.V. als Elterninitiative ins Leben gerufen, um ihren Kindern ein Aufwachsen in ihrem natürlichen Lebensraum, der Natur, zu ermöglichen.

Geplant ist ein ein-gruppiger Kindergarten mit ca. 20 Kindern im Alter von drei Jahren bis zum
Schuleintritt. Dabei wird Wert auf eine ausgewogene Gruppenstruktur in Bezug auf Alter und
Geschlecht der Kinder gelegt. Das Einzugsgebiet des Kindergartens umfasst Xanten, Alpen, Sonsbeck und Umgebung. Die Kinder werden von zwei Fachkräften und einer Ergänzungskraft betreut.

Kinder: Der Waldkindergarten fördert eine individuelle, ganzheitliche (Körper, Geist und Seele) und natürliche Entwicklung des Kindes, das als ein mit Mensch und Natur empathisches Wesen heranwächst. Die Kinder sind fähig, alle ihre Sinne einzusetzen und erleben sich selbst, Pflanzen, Tiere und Menschen nicht losgelöst voneinander, sondern als Teil der Natur. Sie erfahren, dass sie von der Natur sowohl abhängig, als auch in der Lage sind, diese zu beeinflussen.

Erzieher: Die Erzieher folgen dem Coyote Teaching Ansatz und übernehmen im Waldkindergarten die Rolle eines Begleiters, Lehrers und Mentors. Sie unterstützen die Kinder, ihre Umgebung mit allen Sinnen zu erfahren und Zusammenhänge und die Welt zu verstehen, aber verzichten darauf, Vorgefertigtes durch Erklärungen zu vermitteln.

Wald: Der Platz im Wald ist nicht nur der Ort, an dem sich Kinder und Erzieher aufhalten. Er ist auch Lehrer, Freund und fungiert als weiterer Erzieher. Der Wald bietet grundsätzlich alles, was wir (Menschen) brauchen: Spielmaterial, Nahrung, Schutz etc. Er ist nicht nur Lebensraum für den Menschen, sondern wird mit Tieren und Pflanzen geteilt und verändert sich täglich. Dennoch ist der Wald empfindlich: Ist man laut oder unachtsam, vertreibt man vielleicht Tiere oder zerstört Pflanzen. 

Kindern und Erziehern wird ein Bauwagen als Schutzraum zur Verfügung
stehen. Er steht zugleich als beheizbare Unterkunft, zur Einnahme von Mahlzeiten und zum
Mittagsschlaf zur Verfügung. 

Ihr habt Fragen oder auch Anregungen und Ideen? Sprecht uns an! Wir freuen uns natürlich über weitere Kinder, die die Jahreszeiten im Kindergarten ohne Türen und Wände erleben und erfahren möchten, über allgemeines Interesse an unserem Projekt und auch über Unterstützung in tätlicher oder finanzieller Form.

Vielen Dank, dass Ihr auf unserer Seite unterwegs seid.

Herzlich.
Der Vorstand vom Waldkindergarten Xanten e.V.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten