Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Innovative Umweltbildung schafft Zukunft in Namibia

Fill 100x100 bp1520861693 katja2

SODI setzt seine langjährige Umweltarbeit in Namibia fort. Durch den immensen Erfolg des Bildungskonzeptes von EduVentures sollen die Aktivitäten nun durch ein neues Projekt auf das ganze Land ausgeweitet werden.

K. Neuendorf von SODI e.V. (Solidaritätsdienst International)Nachricht schreiben

Namibia gehört zu den zehn afrikanischen Ländern, die am meisten vom Klimawandel betroffen sind. Extreme Wetterereignisse, beispielsweise Dürren, gefährden die natürlichen Ressourcen des Landes und damit zunehmend die Ernährungssouveränität, insbesondere der ländlichen Bevölkerung. Zusätzlich bedrohen nicht nachhaltige Praktiken, wie Überweidung oder ineffiziente Wassernutzung, die Biodiversität und die Umwelt allgemein. Deshalb ist Bewusstseinsbildung in allen Bevölkerungsschichten in Bezug auf Klimawandelauswirkungen und nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen in Namibia schon heute existentiell. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und der Einsatz von moderner Technik, wie virtuelle Klassenzimmer, können die dafür notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln und geografische Hürden in einem großen Land wie Namibia überwinden.

Corris Kaapehi engagiert sich seit seiner Jugend für die Umwelt in Namibia. „Wir möchten die Bildung für nachhaltige Entwicklung in alle Schulen Namibias bringen, damit die Menschen auf die Klimawandelauswirkungen vorbereitet sind und sich vernetzen“, erzählt Corris, der bereits mit dem EduMobile Umweltbewusstsein an entlegene Orte des Landes brachte.

Zusammen mit der lokalen Partnerorganisation EduVenture Trust unterstützt SODI mit dem Projekt EduLink den Aufbau von acht Weiterbildungszentren, in denen 280 Lehrer*innen im Bereich der BNE ausgebildet werden sollen. Die Zentren ermöglichen durch ihre digitale Vernetzung einen Austausch zwischen Lernenden und Lehrenden in ganz Namibia sowie einen internationalen Austausch zum Thema mit Expert*innen. Durch die Integration von BNE in den namibischen Lehrplan und die Umsetzung von konkreten Projekten an den Schulen kann außerdem das Umweltbewusstsein nicht nur bei den Schüler*innen, sondern auch in ihren Gemeinden gestärkt werden. So soll den Folgen des Klimawandels in dem afrikanischen Land vorgebeugt werden.

Doch das geplante Projekt kann nur durch Spenden finanziert werden. 70 Euro finanzieren beispielweise eine fünftägige Ausbildung einer Lehrkraft im Bereich BNE. 250 Euro können sogar ein ganzes Umweltprojekt an einer Schule finanzieren. Deswegen bitten wir Sie um Ihre Unterstützung!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten