Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Akademiker auf der Flucht brauchen Ihre Unterstützung.

thessaloniki, Griechenland

Akademiker auf der Flucht brauchen Ihre Unterstützung.

Fill 100x100 bp1512654355 22089131 1927454574141312 1351309964207919846 n

Viele sind derzeit auf politischer Flucht und leben im Exil. Griechenland ist für die meisten die erste Station ihrer Flucht. Der Winter naht. Ikbay e.V. möchte helfen.

M. Yazgı von Ikbay e.V.Nachricht schreiben

Die Hexenjagd in der Türkei nimmt verheerende Ausmaße an: 145.000 Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, etwa Rektoren, Professoren, Richter, Staatsanwälte, Lehrer und Beamte sind vom Dienst suspendiert worden. 55.000 Menschen sitzen derzeit im Gefängnis - davon 270 Journalisten, Schriftsteller und Menschenrechtler. Bei vielen liegt keine Anklageschrift vor, geschweige denn ein Urteil. Amnesty International kritisiert die Verhaftungen als politisch motivierte Hexenjagd.

Die Situation in der Türkei ist derzeit aber nicht nur für Menschen in den überfüllten Gefängnissen grausam. Viele Menschen werden ohne jegliche Beweise angegriffen und verleumdet, bekommen keine Arbeit und haben ergo keinerlei Einnahmequellen. Auch sind viele derzeit auf politischer Flucht und leben im Exil. Griechenland ist für die meisten die erste Station ihrer Flucht. "Die Lage auf der Insel war bereits schrecklich, jetzt ist sie zum Verzweifeln,“ berichtet Ärzte ohne Grenzen Tausende Flüchtlinge auf griechischen Inseln sind dem Winter schutzlos ausgeliefert.

Ikbay e.V. hat aus diesem Anlass eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Mit dem gesammelten Geld sollen all denjenigen Menschen in Not und auf der Flucht geholfen werden. Als Kooperationspartner wurde Time to Help e.V.mit ins Boot genommen. Beide Vereine haben langjährige Erfahrungen bei internationalen Hilfseinsätzen.

Es sind vor allem Lebensmittel- und Kleidungstransporte vor Ort erwünscht. Aktuell sind unter anderem Babykleidungen zwischen 0-6 Jahren, allgemeine Bedürfnisse von Frauen kurz vor der Geburt, aber auch Buch -und Lesematerial von der Grundschule bis zum Abitur in der Muttersprache, vorwiegend in türkischer und arabischer Sprache, als auch Malbücher auf der Liste.

Gleichzeitig werden die Flüchtlingslager „Kamps“ persönlich besucht und Geldleistungen direkt an die Betroffenen übergeben. Der Transport von Lebensmittel und Kleidung wird gewährleistet durch angemietete LKWS bzw. Transporter. Es fallen somit Koste für Miete der Fahrzeuge bzw. Fahrt - und Wegekosten an. Die Personen, die die Transportgüter begleiten, machen dies komplett ehrenamtlich.

Unser Kooperationspartner Time to Help e.V. hat in Griechenland einen zuständigen ehrenamtlichen Projektleiter vor Ort. Dieser koordiniert die Verteilung der Hilfsgüter vor allem in Athen und Thessaloniki. Auch können interessierte, freiwillige Unterstützer die Hilfstransporte begleiten und vor Ort Time to Help e.V. unterstützten. Die anfallenden Kosten muss der Freiwillige, wie die übrigen Freiwilligen, auch gänzlich selber tragen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten