Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstützung für das Hospiz Brücke

Bremen, Deutschland

Unterstützung für das Hospiz Brücke

Bremen, Deutschland

Das hospiz:brücke bietet schwerkranken Menschen einen Ort der Geborgenheit, an dem sie pflegerisch und menschlich auf ihrem letzten Lebensweg begleitet. Bei uns sollen sich die Menschen als Gäste fühlen und nicht als Patienten.

J. Foppe von Zentrale für Private Fürsorge | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das hospiz:brücke bietet schwerstkranken Menschen an ihrem Lebensende eine Herberge. Es ist ein Ort der Ruhe und Geborgenheit, an dem unsere Gäste gemeinsam mit ihren Zugehörigen bei optimaler medizinischer, pflegerischer und psychosozialer Betreuung selbstbestimmt ihren letzten Lebensweg gehen und würdevoll sterben können. 

Die Begleitung erfolgt unabhängig von Herkunft oder Glauben.

Das Haus
Das hospiz:brücke ist auf die besonderen Erfordernisse der Begleitung für acht Gäste ausgerichtet. Es befindet sich in einer liebevoll restaurierten Villa in Bremen-Walle. In wohnlicher und ruhiger Atmosphäre wohnt jeder Gast in einem möblierten Zimmer, welches er individuell mit persönlichen Gegenständen gestalten kann. Warme Farben, Licht und ein eigenes Bad geben Raum für Privatsphäre. 

Das Hospiz ist von einem großen Garten umgeben, der von den Hospizgästen und ihren Angehörigen genutzt werden kann. Außerdem können sie sich im gemütlichen Wohnzimmer, in der Wohnküche oder auf der Terrasse aufhalten.

Zugehörige sind im hospiz:brücke jederzeit willkommen. Sie können im Zimmer des Gastes oder in unserem Appartement übernachten.
 

Die Begleitung
Im Mittelpunkt stehen für uns die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen und ihre individuelle Begleitung. Um dies zu ermöglichen, arbeiten wir in einem multiprofessionellen Team Hand in Hand. Wir handeln nach dem Palliativ-Care-Prinzip, in dem es vor allem darum geht, jegliche Beschwerden zu lindern und eine weitgehende Symptomfreiheit zu erreichen. Unsere Pflegkräfte nehmen sich Zeit und gehen auf die Wünsche unserer Gäste ein. 

Unsere Gäste entscheiden selbstbestimmt, wann sie welche Mahlzeiten einnehmen möchten. Wir passen uns dem Tagesrhythmus unserer Gäste an.

Zugehörige beziehen wir auf Wunsch in die Pflege und in den Prozess des Abschiednehmens mit ein - auch nach dem Tod des geliebten Menschen. Abschiedsrituale, wie die gemeinsame letzte Versorgung des Verstorbenen oder das Schmücken des Zimmers im Andenken an ihn, helfen den Angehörigen, den Tod zu begreifen und Abschied zu nehmen. 
 
Trauercafé
Alle zwei Monate bietet das hospiz:brücke ein Trauercafé an, in dem sich trauernde Menschen bei Kaffee und Kuchen mit anderen Betroffenen treffen können. Es wird von zwei Trauerbegleiterinnen moderiert. Das Trauercafé bietet einen geschützten Raum für Gespräche, für Trauer, für schmerzhafte Erlebnisse, aber auch für die frohen Erinnerungen.  
Zuletzt aktualisiert am 19. Oktober 2020