Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstütze die ALL INKLUSIV CREW !

Fill 100x100 bp1511879434 csm all crew i fdf980b8b0

Am 16.06.2018 wird die All Inklusiv Crew am Baltic Sea Circle teilnehmen und mit einem selbst hergerichteten VW T4 die Ostsee umrunden. Die All Inklusiv Crew ist ein inklusives Projekt von der tohus gGmbH und den Streetworkern aus Bargteheide.

J. Brücken von Evangelische Stiftung AlsterdorfNachricht schreiben

7500 Kilometer liegen vor ihm…Der etwas in die Jahre gekommene VW-Bus hat seinen zwanzigsten Geburtstag schon längst hinter sich und erlebt nun seinen zweiten Frühling. Ein Team aus Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf um die beiden Sozialarbeiter Jörn Brücken und Fabian Josten will dem rot-weißen Bully eine Verjüngungskur angedeihen lassen. Gemeinsames Ziel der Mannschaft, die noch durch freiwillige Helferinnen und Helfer ergänzt wird, ist der Start beim Baltic Sea Circle 2018. Am 16. Juni 2018 werden über 250 Teams bei der Rallye am Hamburger Fischmarkt starten und spätestens am 1. Juli wieder zurück sein – jedenfalls wenn alle durchhalten. Die Strecke führt über das Nordkap, Murmansk, St. Petersburg, Kaliningrad und wieder zurück nach Hamburg.

 Teilnahmevoraussetzungen sind ein mindestens 20 Jahre alter fahrbarer Untersatz, der Verzicht auf GPS-Navigation und Autobahnen, vor allem aber eine große Portion Enthusiasmus, den man schon bei der Projekteröffnung mit Händen greifen konnte. Allen voran Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht (parteilos), die die Schirmfrauschaft des Projektes übernommen hat und sich interessiert die Details von Bus und Plan erläutern ließ. Ebenso wie Kreistagsabgeordnete Margot Sinning (SPD) war sie gerne zum Startschuss gekommen und versprach, dieses einmalige Projekt fest im Auge zu behalten und zu unterstützen.

 Wenn alle Akkuschrauber aufgeladen sind, soll es in den von der Stadt Bargteheide zur Verfügung gestellten Räumen in der sogenannten Villa Wacker losgehen. Aufgeteilt in drei Gruppen (Werkstatt, Routenplanung und Öffentlichkeitsarbeit) wird dann zwischen Ölwanne, FACEBOOK, INSTAGRAM und Landkarte diesem inklusiven Projekt kräftig Leben eingehaucht. Allerdings benötigt die ALL INKLUSIV CREW für die Reparatur des Busses, Teilnehmerkosten für die Rallye und die mediale Begleitung inklusive Laptops noch Spenden. Auch kleine Summen helfen.

Die tohus gGmbH ist im Verbund der Evangelischen Stiftung Alsterdorf.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140