Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstützung der "Trampolin"Gruppe für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Landshut, Deutschland

Unterstützung der "Trampolin"Gruppe für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Fill 100x100 default

In der Gruppe "Trampolin" werden Kinder aus suchtbelasteten Familien von uns unterstützt und gefördert. Das Programm soll Kinder präventiv vor einer eigenen drohenden Suchterkrankung im Erwachsenenalter schützen.

C. Schieder von Caritasverband Landshut e.V.Nachricht schreiben

In Deutschland leben schätzungsweise 2,7 Mio. minderjährige Kinder mit Eltern zusammen, die einen problematischen bzw. abhängigen Alkohol- oder Drogenkonsum aufweisen. Nach heutigem Kenntnisstand sind Kinder aus suchtbelasteten Familien die größte bekannte Risikogruppe für eine spätere Suchterkrankung, bzw. für die Entwicklung anderer psychischer Störungen.

Im Wissen um diese Gefahren, beschäftigt sich die Fachambulanz für Suchtprobleme seit einiger Zeit mit dem Aufbau einer speziellen Gruppe für Kinder aus suchtbelasteten Familien. Anhand des wissenschaftlich erprobten „Trampolin“-Konzept werden Kinder im Alter von 8-12 Jahren spielerisch in ihrer speziellen Situation unterstützt und gestärkt.

Die Caritas Suchthilfestiftung finanziert aktuell eine sozialpädagogische Fachkraft für die 14tägigen Gruppentreffen in den Räumen der Suchtberatung.

Da sich die Eltern oftmals krankheitsbedingt nicht um eine regelmäßige Teilnahme der Kinder kümmern, wollen wir einen zuverlässigen Fahrdienst organisieren. Bislang ist es uns gelungen, dafür Ehrenamtliche zu gewinnen, es müssen jedoch noch die Fahrtkosten gedeckt werden.

Der Gruppenraum der Suchtberatungsstelle ist noch nicht kindgerecht eingerichtet. Es fehlt den Kindern unter anderem an einem Schrank, um Bastel- und Spielmaterial dort unterzubringen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140