Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstütze junge Leute bei ihrer Bildungsreise nach Israel!

20 junge Menschen reisen nach Israel und lernen Land und Leute von einer anderen Seite kennen. Zurück in Deutschland können sie ein differenzierteres Bild von Israel und Judentum vermitteln und den wachsenden Antisemitismus bekämpfen.

M. Müller von Initiative 27. Januar e.V.Nachricht schreiben

Israel. Bei wenigen Ländern polarisiert bereits die bloße Nennung des Landesnamens so sehr, weckt unterschiedliche, ja gegensätzliche Assoziationen. Bei unserer Reise durch den jüdischen Staat möchten wir den Teilnehmenden ein möglichst diverses Bild von Israel vermitteln. 
Dazu treffen wir Schoah-Überlebende, sowie ihre Nachfahren, sprechen mit jungen Israelis in Bildungseinrichtungen und mit Wissenschaftlern. Wir versuchen zu hinterfragen, ob wir Israel und Israelis in Deutschland falsch oder einseitig wahrnehmen, beleuchten weniger bekannte Aspekte der Geschichte und bekommen interessante Einblicke, wie in die Hightech-Industrie des Landes. 

Warum noch eine Israel-Reise?
Die Reise soll den Teilnehmenden helfen, in Deutschland ein realistischeres Israelbild vermitteln zu können. Gerade dann, wenn überall in Deutschland Rechtspopulismus und Antisemitismus zunehmen, ist es umso wichtiger, dass es Menschen gibt, die ein differenziertes Bild von Israel in die Gesellschaft tragen. Die Bildungs-Reise ist für junge Erwachsene konzipiert und richtet sich gerade auch an Bildungsmultiplikatoren, wie zum Beispiel angehende Lehrer und Lehrerinnen. 

Für was wird meine Spende eingesetzt?
Viele der jungen Erwachsenen, die sich für unsere Reise angemeldet haben oder anmelden wollen, befinden sich noch in der Ausbildung oder im Studium und können den regulären Reisepreis von 1.300€ nicht zahlen. Deswegen möchten wir ihnen eine vergünstigte Reise für insgesamt 950€ anbieten. Auch unserem ehrenamtliches Reiseleitungsteam möchten wir weitgehend die Reisekosten erstatten. Die Axel Springer Stiftung sponsert bereits schon 100€ pro Teilnehmenden unter 27 Jahren, 3.700€ konnten wir schon anderweitig durch Fundraising einwerben.
 
Und jetzt bist du gefragt: Bis Ende Januar 2020 benötigen wir noch 3.300 Euro, um insgesamt 20 Teilnehmenden eine vergünstigte Reise zu ermöglichen. Wir freuen uns sehr, wenn du in unsere Bildungsarbeit investierst und einen jungen Menschen bei seiner Israel-Reise unterstützt!

Über das Projekt „Zeugen der Zeitzeugen“
Mit „Zeugen der Zeitzeugen“ initiieren wir deutschlandweit Begegnungen von jungen Menschen mit Holocaustüberlebenden. Dazu machen wir Interviews mit Zeitzeugen, organisieren Begegnungen an Schulen und besuchen Überlebende zu Hause. Zudem organisieren wir Bildungsreisen an Gedenkstätten und ein deutsch-israelisches Austauschprogramm. Durch die persönlichen Begegnungen erfahren die Holocaustüberlebenden Anerkennung und Wertschätzung. So setzen wir ein Zeichen gegen den wachsenden Antisemitismus in unserer Gesellschaft.