Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Kulturelle Freiräume im Hansaviertel!

Fill 100x100 default

Der B-Side Kultur e.V. will im Hill-Speicher kulturellen Freiraum im Hafen-/Hansaviertel in Münster erhalten, freie Szene und Subkultur fördern und interdisziplinären Austausch zwischen allen Lebensbereichen etablieren.

C. Schölling von B-Side Kultur e.V.Nachricht schreiben

Der Verein

Der B-Side Kultur e.V. mit Sitz in Münster (Westfalen) - eingetragen seit dem 17.01.2017 im Vereinsregister und als gemeinnützig anerkannt - ist erwachsen aus folgendem Grundkonzept: Die B-Side im Hill-Speicher war von 2011 bis 2016 ein informell bestehender, nicht kommerzieller Kulturort, der nicht-etablierten, lokalen Künstlern der freien Szene eine fast kostenlose Plattform zur Verwirklichung ihrer Ideen und besonders zur Partizipation zur Vernetzung mit Anderen bot. Um diesen kulturellen Freiraum nicht nur zu erhalten, sondern sein Konzept weiter auszuarbeiten und in der Stadtgesellschaft zu etablieren, wurde der Kulturverein Ende 2016 aus der B-Side Initiative heraus gegründet.

Da wir seit des Bestehens des B-Side Kultur e.V. nicht über eigene Räumlichkeiten verfügen, arbeiten wir stark mit anderen Projekten und Einrichtungen in der Stadt zusammen. Um unseren kulturellen oder bildenden Veranstaltungen Raum zu geben - an erster Stelle ist hier die dezentralen B-Side Festivals 2016 und 2017 in über 20 Lokalitäten im Hafen-/Hansaviertel zu nennen - sind bereits viele Kooperationen entstanden.


Das Haus

Wir machen es uns weiterhin zur Aufgabe, uns für kulturelle Freiräume einzusetzen und schaffen selbst einen Begegnungsort ohne Profit- oder Konsumzwang, in welchem Ideen, Projekte und Träume durch interdisziplinären Austausch Gestalt annehmen können. Den Grundbaustein dafür liefert das Quartiersprojekt B-Side, in welchem wir ab 2021 zu einem ermäßigtem Mietzins Mieter des Kulturzentrums werden. Die von uns gemieteten "öffentlichen Flächen" können dann kostengünstig für kulturelle oder bildende Zwecke von Externen angemietet werden.

Kreative Mieter*innen im Haus werden einen kurzen Draht zum Kulturverein und seinen geplanten 200m² Veranstaltungsfläche, 100m² Bewegungsraum, 60m² Konferenzraum, 20m² Gruppenraum, mehreren Proberäumen und dem immer öffentlichen Wohnzimmer mit angeschlossener Ausstellungsfläche, Dachterrasse und Küche haben. Hier sollen auch Haus-Externe Initiativen, Vereine, Künstler*innen und Projekte einen Platz finden. Kulturschaffende und solche, die es werden wollen, können sich also aktiv einbringen und die Kulturarbeit des B-Side Kultur e.V.als Vereinsmitglieder mitgestalten: ob Poetry Slams, Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Konferenzreihen, Theater, Tanz, Roboterwettkämpfe oder Tiefenmeditation: in der B-Side soll Mensch sich ausprobieren und seinen Horizont erweitern können.

Bevor unser Traum von Veranstaltungen in der B-Side mit ihrer weitläufigen Dachterrasse Realität werden kann, liegt noch viel Arbeit vor uns

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten