Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Rasen statt Asche - unterstützt das Projekt "K2" des DJK-VfL Billerbeck

Billerbeck, Deutschland

Rasen statt Asche - unterstützt das Projekt "K2" des DJK-VfL Billerbeck

Fill 100x100 default

Projekt "K2" des DJK-VfL Billerbeck 1912 Umwandlung des bisherigen Tennen-/Ascheplatzes zu einem Kunstrasenplatz

C. Wolfgarten von DJK-VfL Billerbeck 1912 e.V.Nachricht schreiben

Wir benötigen dringend deine Unterstützung, damit der Traum von 403 Jugendlichen und 423 Erwachsenen der Fußballabteilung des DJK-VfL Billerbeck in Erfüllung geht. Ein neuer Kunstrasenplatz soll dem Aschenplatz im Sportzentrum „Helker Berg“ in Billerbeck weichen. Für so manchen jungen Kicker wäre damit auch der Albtraum zu Ende, sich zu verletzen. Und nicht nur das: Geschaffen wird auch mehr Platz für das tägliche Training. Derzeit trainieren 21 Junioren- und sieben Juniorinnenmannschaften sowie vier Herren- und zwei Damenmannschaften in der Woche vorwiegend auf den vorhandenen Kunstrasenplatz, was immer wieder zu Engpässen führt. Eine Belastung, die auf Dauer für Kicker und Platz nicht gut ist. Der vorhandene Tennenplatz ist abgängig und bei Frost nicht bespielbar. Ferner nutzen die vorhandenen Plätze auch Schulen, Vereine und auch andere Freizeitmannschaften.
Die Idee, den Aschenplatz als Kunstrasenplatz umzubauen, kam von der Stadt Billerbeck. Sie wird sich an den voraussichtlichen Kosten in Höhe von 455.000 Euro beteiligen. 150.000 Euro sind zugesagt. Weitere 60.000 kommen wahrscheinlich von der Sparkassenstiftung Billerbeck. Doch es klafft eine Finanzierungslücke von 245.000 Euro. Daher lautet der Appell: Die Summe soll durch Eigenleistung, eine Finanzierung, Sponsoren und durch euch, Freunde des Jugendsports und des Vereins, zusammenkommen. Wir brauchen euch, damit der Traum von 826 Fußballspielerinnen und Fußballspielern in Erfüllung geht. Denn nur zusammen werden wir es schaffen!


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140