Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Brain Awareness - Öffentlichkeits-, Awareness- und Kampagnenarbeit in Ghana

Aflao, Ghana

Brain Awareness - Öffentlichkeits-, Awareness- und Kampagnenarbeit in Ghana

Fill 100x100 bp1495597741 wolthusen  rick  bio  061115  sp

Stigma, Folter, Menschenrechtsverletzungen - auch in Ghana der "Normalzustand" für psychiatrische Patienten. Unsere Öffentlichkeits-, Awareness- und Kampagnenarbeit vermitteln Wissen und geben den Betroffenen eine aktive Stimme in der Gesellschaft!

Rick W. von On The Move e.V.Nachricht schreiben

Dreh- & Angelpunkt der Aktivitäten ist das "Home of Brains" in Aflao (https://www.betterplace.org/de/projects/54680-home-of-brains-aflao-ghana), ein von unserem Verein initiiertes Rehabilitationszentrum zur sozialen Wiedereingliederung für psychiatrische Patienten, das am Weltgesundheitstag (7. April 2018) eröffnet werden soll. Flankierend zu dieser Infrastrukturmaßnahme für das erste Reha-Zentrum dieser Art in Ghana bedarf es einer breit angelegten Öffentlichkeits-, Informations- & Kampagnenarbeit, die zwar relativ intensiv, aber aufgrund der Situation in Ghana auch bitter nötig ist. Im "Home of Brains" wird neben einer Schneiderei, in der die Patienten lernen sollen, auch ein Café etabliert, das von mindestens zwei gut therapierten Patienten geführt wird, die dazu vorher auch qualifiziert werden. Das Café dient als Kontakt- & Informationsstelle, um einerseits mehr Bewusstsein bei Angehörigen zu schaffen, andererseits aber auch der Selbstorganisation der Patienten hilft. Das Café ist aufgrund seiner Nähe zum Ketu South District Hospital in dessen Besucherströme eingebettet & steht damit nicht nur psychiatrischen Patienten & ihren Familien, sondern einem breiteren Publikum offen.

Die Wirkung auf die Zielgruppen besteht nicht zuletzt in der Vorbildwirkung des Projektes. Nach unseren Erfahrungen werden andere Patienten dazu angeregt, ihre Geschicke motivierter in die eigenen Hände zu nehmen. Gleichzeitig sind die Mitarbeiter unseres Partners daran interessiert, die eigenständige Basisorganisation der Patienten vollumfänglich zu fördern. Das drückt sich im längerfristigen Plan aus, einen Patientenbeirat zu etablieren, der sich mit psychischen Erkrankungen & mit dem bestmöglichen gesellschaftlichen Umfeld für eine Wiedereingliederung beschäftigt. Die Aktivitäten, die organisatorisch & inhaltlich hauptsächlich durch die Mitarbeiter unserer Partnerorganisation, dem Ketu South Municipal Health Directorate, umgesetzt werden sollen, bestehen aus Aufklärungsveranstaltungen, Journalistenseminaren, Diskussionsforen, der Radiokampagne „Brain Talk“, einer von den Betroffenen mit entwickelten Ausstellung samt ihrer Porträts und Geschichten, dem Kurzfilmwettbewerb „short cut“ sowie Flyern, Plakaten & T-Shirts. Patienten werden in die Sensibilisierung der Öffentlichkeit ebenfalls mit einbezogen, weil dies ihrer Selbstorganisation dient & Teil der Bemühungen um soziale Reintegration ist. Das breite Kampagnenspektrum wird vor allem zur Eröffnung des "Home of Brains" am internationalen Weltgesundheitstag und in der darauffolgenden Woche unter dem Motto „Celebrating Brain Awareness“ sichtbar. Einige unserer Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, um einen inhaltlichen & organisatorischen Fix- & Kulminationspunkt zu haben. Wir wollen uns dabei einer Vielzahl unterschiedlicher Vermittlungsmethoden bedienen. Die Projekte entsteht dabei auch in Zusammenarbeit mit "The Seeed", einem High Fashion Label aus Hamburg. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten