Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Von Oberfranken nach Nicaragua - Hilf mir bei meinem Freiwilligendienst!

Volcan Mombacho, Nicaragua

Von Oberfranken nach Nicaragua - Hilf mir bei meinem Freiwilligendienst!

Fill 100x100 default

Seit Juli '17 mache ich in Nicaragua meinen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst. Meine Aufgaben umfassen Umweltbildung, Mitarbeit in einer biologischen Forschungsstation, Englischunterricht und noch einiges mehr. Dafür brauche ich eure Hilfe!

F. Walther von DRK in Hessen Volunta gGmbHNachricht schreiben

Schön dass Sie mich gefunden haben!

Ich bin Felix, 19 Jahre alt, und einer dieser G8-Abiturienten, denen ihre schöne aber kurze Schulzeit irgendwie doch zu kurz war und die sich mit 18 Jahren noch nicht gleich in das Studium- und Berufsleben stürzen wollen. Ich wollte noch einmal etwas anderes sehen, in eine andere Kultur und eine andere Sprache eintauchen und zwar viel intensiver als bei einem bloßen Urlaub. Und irgendwo wollte ich, dankbar über das Privileg, als EU-Bürger gute, kostenlose Bildung und unglaubliche Chancen zu haben, auch etwas zurückgeben. An Menschen, für die es deutlich schwieriger ist, solche Bildung zu bekommen.
Und zwar nur, weil sie zufälligerweise auf der anderen Seite der Erde geboren sind.

Einen Großteil meiner Zeit verbringe ich auf dem Vulkan Mombacho. Dort gebe ich Englischunterricht für die Guides, über deren Einnahmen aus dem Tourismus die biologische Arbeit finanziert wird. Auch in diesem Bereich arbeite ich mit: Beispielsweise beim Analysieren von Wetterdaten oder dem Monitoring von Vögeln (insb. Kollibries) und dem endemischen Salamander.

Der Mombacho als einziger Nebelwald auf der Pazifikseite von Nicaragua ist ein besonderes Refugium für die Tier und Pflanzenwelt, und daher auch besonders schützenswert. Es gibt hier mehrere Arten, die sich nirgends sonst auf der Welt finden!

Leider ist das Bewusstsein, wie wichtig es ist, die wunderschöne Natur Nicaraguas zu erhalten hier oft sehr gering.
Deshalb ist ein weiterer Schwerpunkt meines Projekts kostenlose Umweltbildung in Schulen, mit dem Ziel, den Kindern ein Gespür für die Umwelt und die großen Probleme in diesem Bereich zu geben.
In Zukunft werde ich außerdem noch in einer Grundschule Englisch unterrichten und damit versuchen, die Zukunftschancen der Kinder zu verbessern.

Als Weltwärts-Freiwilliger des Roten Kreuzes bin ich außerdem dem interkulturellen Austausch verpflichtet, ich versuche also in Nicaragua ein Botschafter Deutschlands und in Deutschland ein mittelamerikanischer zu sein.

Über meine Arbeit, meine Erfahrungen und vieles mehr informiere ich außerdem auf meinem Blog: felixinnicaragua.wordpress.com

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Zur Verwendung der Spenden:
Das BMZ übernimmt rund 75% der Kosten von Unterkunft, Verpflegung und Flug. Die Organisationsarbeit liegt jedoch fast vollständig in der Hand der Entsendorganisation (in meinem Fall Volunta). Diese müssen für die restlichen 25% aufkommen. Da es sich allerdings um gemeinnützige GmbHs handelt (gGmbHs), dürfen diese Organisationen keine Gewinne erwirtschaften und die Kosten müssen vom Freiwilligen über Spenden eingetrieben werden. Deshalb brauche ich Ihre Unterstützung!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten