Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

REHWA Society - faire Bedingungen für Weber/innen und deren Familien

Maheshwar, Indien

REHWA Society - faire Bedingungen für Weber/innen und deren Familien

Fill 100x100 default

Die REHWA Society wurde 1978 gegründet und befasst eine Handweberei, sowie ein Schule. Die Weber/innen werden fair bezahlt und es wird darauf geachtet, dass ihre Familien eine gute Unterkunft, eine Gesundheitspflege und eine gute Bildung erhalten.

Luci F. von Deutsch-Indische Zusammenarbeit e. V.Nachricht schreiben


Das bin ich
Ich, Luci, hatte schon immer den Traum nach meinem Abitur ein Auslandsjahr zu machen, um eine neue Kultur und Mentalität kennen zu lernen. Schnell stand für mich fest, dass ich diesen Wunsch in Form eines freiwilligen Jahres absolvieren möchte, da ich somit die Möglichkeit bekomme eine nützliche Arbeit zu leisten und ebenso tief in die Kultur des Landes eintauchen zu können. 

Zu meinem Projekt
Ich arbeite in der kleinen Stadt Maheshwar in Madhya Pradesh in einer Handweberei im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Die Stadt Maheshwar ist bekannt für die Handweberei und ihrem besonderen Design bei den Produkten. 1978 wurde die REHWA Society gegründet. Sie steht für das weiterführen der Handwebereitradition in Maheshwar, das Einbringen von Frauen in das Handwerk (traditionell ist das Weben ein Männerberuf), dem Bezahlen von fairen Löhnen, sowie das Bereitstellen von einer Unterkunft, einer Gesundheitspflege und einer guten Bildung für die Familien der Weber/innen. 
Meine Aufgabe besteht darin, das öffentliche Auftreten der Rehwa Society zu fördern, indem ich auf den Social Media Kanälen aktiv Neuigkeiten und Bilder veröffentliche. Die REHWA Society ist eine NGO, dementsprechend fließt das eingenommene Geld durch den Verkauf an die Ahilya School, welche ebenfalls Teil der REHWA Society ist. 

Wie könnt ihr mir helfen?
Ich bin mit Hilfe der Entsendeorganisation Deutsch Indische Zusammenarbeit e.V. (DIZ), welche sich durch Spenden finanziert, in Indien angekommen. Natürlich fallen bei einem Auslandaufenthalts einige Kosten für Flug, Versicherung, Unterkunft, Verpflegung, Organisation, Seminare und Unterstützung an. Der weltwärts Freiwilligendienst wird zu 75% von dem Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) getragen. Die restlichen 25% müssen von der DIZ aufgebracht werden. Damit diese 25% nicht von Spenden, welche für andere Zwecke bestimmt sind, getragen werden müssen, würde ich mich unglaublich freuen, wenn ihr mir mit einem kleinen Beitrag helfen würdet die DIZ bei der Finanzierung zu unterstützen und somit neuen Freiwilligen im nächsten Jahr ebenfalls die Möglichkeit zu geben, diese unglaublichen Erfahrungen sammeln zu können!
Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Dafür ist es wichtig, dass auch der vollständige Name und die vollständige Adresse beim Spenden angegeben werden, damit die Zusendung einer Spendenbestätigung möglich ist.

Für weiter Informationen

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten