Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Schutz vor einem Leben in Zwangsprostitution

Hyderabad, Indien

Schutz vor einem Leben in Zwangsprostitution

Fill 100x100 bp1520668818 20180306 080850

Unterstützt den Zugang zu Bildung und sozialer Wärme für Waisenkinder in Indien.

Ronja H. von Deutsch-Indische Zusammenarbeit e. V.Nachricht schreiben

Namaste!

Seit dem 2.September 2017 lebe und arbeite ich in Hyderabad. Dort befindet sich das Kinderheim der Organisation "Chaithanya Mahila Mandali". In dem Heim  leben 43 Waisenkinder, die ein sicheres zu Hause bekommen und damit vor Menschenhandel und Zwangsprostitution geschützt werden.

Was wir tun
Neben Bildungsangeboten wie Hilfe bei den Hausaufgaben und PC- Kurse, zählen Freizeitangebote wie Ausflüge zum Park, Kunstprojekte, Musikangebote wie das Erlernen eines Instrumentes und ein Fotografie- und Videoprojekt zu unseren Aufgaben. Durch Aufklärungsarbeit wollen wir den Kindern gesunde Ernährung näher bringen, sie in ihren Rechten stärken und ihnen Wertschätzung vermitteln. Auch die allgemeine Gesundheitsversorgung ist eine Aufgabe, der wir im Alltag durch Hilfe bei der Hygiene nachkommen.

Ziel
Durch das Projekt lernen die Kinder  ihre Rechte zu vertreten und ihre Stärken und Fähigkeiten auszubilden.
Zudem haben sie durch Lernangebote und Hilfe bei den Hausaufgaben einen besseren Zugang zu Bildung. Und Bildung ist der Schlüssel zum sozialen Aufstieg in Indien. Durch eine höhere Bildung kann es den Kindern gelingen ein selbstbestimmteres, freies Leben zu führen, nicht in die Abhängigkeit von Zwangsprostitution zu geraten und später eine Arbeit zu finden, die zu ihnen passt und sie finanziell absichert.

Warum das Projekt unterstützen?
Ohne das Projekt des Freiwilligendienstes wären die Kinder am Nachmittag und an freien Tagen auf sich alleine gestellt. Sie hätten keine Unterstützung bei ihren Hausaufgaben und Bildungsangebote (wie gezieltes Lernen für Englisch, Mathe und Grundkenntnisse am PC) würden nicht stattfinden.
Da es im Heim außer der "Hausmutter" keine weitere Bezugsperson für die Kinder gibt , würden sie, ohne das Projekt des Freiwilligendienstes, kaum bis keine emotionale Zuwendung erfahren. Auch die Hilfe bei Gesundheitsfürsorge wie die Unterstützung der Hygiene wäre nicht gegeben. Freizeitangebote wie die oben genannten musischen Projekte und Ausflüge zum Park würden nicht existieren.Gespräche mit einer erwachsenen Person, die sich intensiv mit ihnen beschäftigt, kämen nicht zu Stande.
Daher ist es für die Kinder im "Happy-Home" von großer Bedeutung, dass das Projekt des Freiwilligendienstes weiter stattfindet und jedes Jahr junge Menschen aus Deutschland kommen können um sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen und ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Wie können Menschen in Deutschland helfen?
Da der Freiwilligendienst auf Spenden angewiesen ist, können Menschen aus Deutschland helfen, indem sie den Freiwilligendienst durch eine Spende unterstützen Es ermöglicht mir und den nachfolgenden Freiwilligen das Projekt weiterhin durchführen zu können. 

Großes Danke an Euch!

Eure Ronja

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten