Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Solaranlagen für unsere Gesundheitszentren und Schulen in Mali

11 verschiedene Standorte, Mali

Solaranlagen für unsere Gesundheitszentren und Schulen in Mali

Fill 100x100 bp1492010049 kinderhilfswerk 200x200

Solaranlagen für unsere Gesundheitszentren und Schulen in Mali. Sie ermöglichen Beleuchtung in Behandlungsräumen, Kühlung von Medikamenten und Lernen in den Abendstunden. Jede Spende hilft uns weiter. Die Sanierung kann schrittweise starten.

A. Bönisch von Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V.Nachricht schreiben

Herausforderung
Seit über 40 Jahren errichtet das KHW Schulen und Gesundheitszentren in
Mali. Bei einigen wurden auch Solaranlagen mit errichtet, denn die ländliche
Infrastruktur in Mali kann keine flächendeckende Versorgung garantieren.
Das soll die Elektrizitätsversorgung sicherstellen, was für Gesundheitszentren
natürlich besonders wichtig ist – hier geht es zum Beispiel um die Beleuchtung
von Behandlungsräumen oder die Kühlung von wichtigen Medikamenten.
Doch auch Schulen profitieren davon, denn Elektrizität ermöglicht zum
Beispiel einen ganztägigen Unterricht oder das Lernen auch in den Abendstunden.
Dinge, die für uns einfach selbstverständlich geworden sind, sind es
leider für die Menschen in den ländlichen Regionen Malis immer noch nicht.

Unser Projekt
Dem Kinderhilfswerk Dritte Welt ist es sehr wichtig, Projekte immer ganzheitlich
zu betrachten und gemeinsam mit den Dorfgemeinschaften zu gestalten.
Daher ist es uns auch ein großes Anliegen, den Bau einer Schule oder eines
Gesundheitszentrums möglichst mit begleitender Infrastruktur (z. B. Solaranlagen)
und Trainings für Kinder und Familien zu planen.
Doch selbst die beste Solaranlage ist irgendwann kaputt und eine Bestandsaufnahme
in Mali im Sommer dieses Jahres ergeben hat, dass 11 der bisher
15 errichteten Solaranlagen erneuert, oder erweitert werden müssen. Das ist
für den erfolgreichen Fortbestand der Einrichtungen unbedingt notwendig.
Unser Ziel ist es, bis Ende 2018 alle 11 Solaranlagen erneuert zu haben.

Die Kosten
Zu den anfallenden Kosten gehören die Solarpanels, deren Installation, 
Transport sowie die praktische Einweisung der Nutzer*innen. Sie belaufen 
sich auf 3.860 Euro pro Einrichtung. Insgesamt ergibt das 42.460 Euro. 
Wir können schrittweise starten – immer dann, wenn wir die 
Kosten für eine oder mehrere Einrichtungen in einer Region gedeckt haben – 
kann es los gehen. 
Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende! Auf Facebook und unserer Website 
halten wir Sie gerne auf dem Laufenden und freuen uns über jede Form 
der Kontaktaufnahme.

Eine Auflistung unserer Einrichtungen finden Sie hier: https://khw-dritte-welt.de/geschichte/