Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Bürgerforschungsprojekt Feinstaub - Wir bauen ein regionales Messnetz auf

Gesundheitsgefährdender Feinstaub entsteht z.B. im Straßenverkehr durch Verbrennungsmotoren, Bemsen- und Reifenabrieb, durch Industrieanlagen, in der Landwirtschaft oder durch Holzheizungen. Wir bauen ein regionales Online-Bürgermessnetz auf.

A. Mooslehner von BUND e.V. - Regionalverband OstwürttembergNachricht schreiben

Der BUND trägt ab Anfang Oktober  2017 dazu bei, in der Region Ostwürttemberg ein Bürgerforschungsprojekt für Feinstaub aufzubauen, um die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren und flächendeckende Daten zu erheben, die sich im Internet abrufen lassen.

Nach dem erfolgreichen Projektstart 2017 wollen wir Jahr 2019 weitere Stationen  installieren, sowie die vorhandene Technik warten und instandhalten.
 


Selbstbau-Kurse finden bei mindestens 5 Interessenten statt
Haben Sie Interesse an der Teilnahme?
Anmeldung 07361 5559773 oder bund.ostwuerttemberg@bund.net

Workshop Mobiler Feinstaubsensor
Samstag 6.Juli 2019 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr Aalen, Um-Welthaus, Gmünder Str.9


Wir werden von der Stuttgarter Initiative OK Lab  beratend unterstützt. 

Die potenziellen Stationsbetreiber sollten die Möglichkeit haben das Messgerät übers heimische WLAN anbinden, das die Daten an den zentralen Server weiterleitet.

Aus den vereinzelten Stationen, die  2017 in Schwäbisch Gmünd, Aalen, Giengen und Heidenheim existierten, entsteht ein immer dichter werdendes  Netzwerk -> Kartendarstellung

Gesundheitsgefährdender Feinstaub entsteht nicht nur im Straßenverkehr durch Verbrennungsmotoren, Bemsen- und Reifenabrieb, sondern beispielsweise auch durch Industrieanlagen, in der Landwirtschaft oder durch Holzheizungen.  Die Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg betreibt in der Region zur Zeit lediglich eine dauerhafte Meßstation in Aalen, in langen Abständen werden Spotmessungen in anderen Kommunen durchgeführt. Unsere einfache, schnell auch von Laien durch fachliche Anleitung zusammenzubauende Meßstation erreicht  natürlich nicht die Meßgenauigkeit der Spitzentechnik, wir können jedoch durch eine gute räumliche Abdeckung ein realistisches Bild der Feinstaubsituation in einer Kommune liefern und helfen, besonders belastete Gebiete und Emissionsquellen zu identifizieren.

An einem Bürgerforschungsprojekt ( Citizen Science ) kann sich jeder beteiligen, wir rufen ausdrücklich auch Schulen und andere Bildungsträger zur Teilnahme auf.

Link Luftdaten.info

Dieses Projekt wird auch unterstützt über