Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Hilfe für die Flutopfer in Nepal

Terai, Nepal

Finanziert Hilfe für die Flutopfer in Nepal

Fill 100x100 bp1487250313 photo

Unser Projektleiter in Nepal, Geshe Sonam Wangchen wird in Kürze zum zweiten mal nach Terai reisen, das Gebiet in Nepal, welches am stärksten betroffen ist. Aktuell unterstützen wir die Menschen mit Nahrungsmitteln und Kleidung.

Nadine P. von Blütenherzen Kinderhilfe e.V.Nachricht schreiben

Überschwemmungen und Erdrutsche, ausgelöst durch Monsun-Regen, haben in Bangladesch, Indien und Nepal verheerende Zerstörungen verursacht. Mindestens 1.200 Menschen sind gestorben. Die betroffene Bevölkerung benötigt schon jetzt dringend Hilfe – dabei könnte sich die Situation weiter verschärfen, denn Experten rechnen frühestens Oktober mit einem Ende des Starkregens.
Die Menschen brauchen dringend Notunterkünfte, Lebensmittel, Medikamente und Trinkwasser, um die nächsten Wochen zu überstehen. Die Flut hat katastrophale Folgen: Gebäude stürzen ein und Straßen werden unterspült. Krankenhäuser und öffentliche Gebäude sind für viele Menschen unerreichbar. Allein in Nepal wurden über 43.000 Häuser zerstört und 192.000 beschädigt. Die Betroffenen leben nun in Notunterkünften oder bei Gastfamilien. Zudem können in Indien, Bangladesch und Nepal Hunderttausende Kinder nicht zur Schule gehen, da über 18.000 Schulgebäude zerstört wurden. Doch das gesamte Ausmaß ist noch nicht bekannt, denn viele Regionen sind von der Außenwelt abgeschnitten. Die Helfer haben dort kaum Zugang. 
Unser Projektleiter in Nepal, Geshe Sonam Wangchen wird in Kürze zum zweiten mal nach Terai reisen, das Gebiet in Nepal, welches am stärksten betroffen ist. Unser Ziel ist es, 1.000 Euro zu sammeln, um den notleidenden Menschen zu helfen. Bitte helft mit, auch kleine Beträge helfen sehr!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten