Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Aktion Augen auf!

Fill 100x100 bp1504104383 cvr

Alt, alleine, krank oder pflegebedürftig – keiner will es sein, doch viele sind es. Die „Aktion Augen auf!“ der AWO Stiftung Aktiv für Hamburg setzt sich dafür ein, dass ältere Menschen Unterstützung in den eigenen Wohnungen erhalten.

C. v. Rumohr von AWO Stiftung "Aktiv für Hamburg"Nachricht schreiben

Ein Altern in Würde – was selbstverständlich klingt, erleben viele Menschen im Alter ganz anders.
Viele ältere Menschen leben einsam, krank und in Altersarmut.
Die „Aktion Augen auf! Mehr Aufmerksamkeit für ein Altern in Würde“ steht hilfsbedürftigen älteren Menschen mit Rat und Tat zur Seite und baut in verschieden Stadtteilen Hamburgs Netzwerke der Aufmerksamkeit zum Wohle der Älteren auf. Das Projekt ist ausschließlich durch Spenden finanziert.

Die Idee
Durch individuelle Unterstützungsleistungen in den eigenen vier Wänden erhalten alte Menschen die Hilfen, die sie dringend benötigen, Lichtblicke in ihrer schwierigen Lebenssituationen und ihrem teils monotonen Alltag. Diese Hilfen sind für die älteren Menschen kostenfrei. Dadurch soll adäquate Versorgung und Teilhabe für jeden älteren Menschen auch in der eigenen Wohnung ermöglicht werden. Das Umfeld und die Nachbarschaft werden motiviert, die Augen aufzumachen und mitzumachen.

Die Umsetzung
Die hauptamtlichen Stadtteilkoordinatorinnen setzen die Aktion vor Ort um und kümmern sich durch umfassende Hilfen und Beratung um die Belange der älteren Menschen, die dringend auf Unterstützung angewiesen sind. Ergänzt durch einen ehrenamtlichen Besuchsdienst bei den älteren Menschen soll ihnen Gemeinschaft und Anschluss gegeben werden.

Ziel

Verhindern von Vereinsamung, Unterversorgung und Verwahrlosung und ein Sicherstellen eines würdevollen Alterns, sozialer Teilhabe und adäquater Versorgung, auch bis ins hohe Alter. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140