Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

PHÖNIX Mutter-Vater-Kind Kurklinik in Planung

Fill 100x100 bp1503341875 eed986 491306413c5d4b1685a5469f60d0de1e mv2 d 1987 3009 s 2

Phönix- zur Förderung der Gesundung von Mutter, Vater und Kind - e.V.

J. Firl von Phönix e.VNachricht schreiben

Im Jahr 2015 haben Marina Kayser-Springorum, (ärztliche Leiterin der Mutter, Vater und Kind Kurklinik in Rettenberg) und Dr. Maria Bovelet, den Entschluss gefasst, eine Mutter-Vater-Kind-Kurklinik mit antroposophisch- medizinischem und waldorfpädagogischem Konzept im Ostseeklima zu planen.

Mit diesem Ziel wurde der Verein Phönix gegründet und nach intensiver
Suche ein Standort in der Gemeinde Lassan (südöstlich von Greifswald) gefunden.

WORUM ES UNS GEHT:

  • Die eigene Quelle wieder entdecken, aus der die Kraft für die Bewältigung
der täglichen Aufgaben geschöpft werden kann.
Dieses Ziel steht im Mittelpunkt der Therapien und der Begleitung in der geplanten Mutter-Vater-
Kind-Kurklinik „Phönix“.

WAS WIR ERMÖGLICHEN WOLLEN:

  • Wahrgenommen werden
interessevolle Präsenz des therapeutischen Teams.

  • Zur Ruhe kommen
von Alltagspflichten entlasten, sorgsam gestaltete und
gepflegte Räume, eine ruhige lebenskräftige Umgebung,
Medienabstinenz.

  • Kraft schöpfen
rhythmische Tages- und Wochenstruktur, gesunde Ernährung,
rhythmische und Pressel-Massagen, rhythmische
Einreibungen, Öldispersions-Bäder, Organeinreibungen
und Wickel, Heileurythmie und hygienische Eurythmie,
anthroposophische Medikamente, Terraintraining.

  • Loslassen, Verstehen, Ordnen
durch therapeutische Gespräche begleiten, künstlerische
Therapien.

  • Neues lernen, Perspektive wechseln
pädagogische Beratung und Begleitung, Neugestaltung
der Mutter/Vater-Kind-Beziehung, Anregungen und
Übungen zur Stressbewältigung im Alltag, zur Achtsamkeit,
zur Beziehungsgestaltung und Kommunikation sowie
zur Selbstfürsorge.

  • Initiative wecken
ermutigen, immer wieder die Quelle zu suchen, von der
aus sich das Ich liebevoll mit der Welt verbinden will.

  • Spezielle Angebote
Traumapädagogische Unterstützung, Aufnahme von
Familien mit schwerstpflegebedürftigen Kindern, Familienzentriertes
Stressmanagement, Gartentherapie

Die positiven Erfahrungen aus der Kurklinik in Rettenberg zeigen, dass das Zusammenwirken von anthroposophischer Medizin, künstlerischer Therapie und Waldorfpädagogik einen tief und nachhaltig wirksamen Kurprozess ermöglichen.
Die Nachfrage dort übersteigt seit vielen Jahren die Möglichkeiten; die Wartezeiten betragen
schon seit langem ein Jahr.

Es ist notwendig, eine weitere Kurklinik dieser Art entstehen zu lassen und vielen weiteren Familien die Möglichkeit zu geben zur Ruhe zu kommen und wieder neue Kraft zu schöpfen.
Bitte hilf uns mit Deiner Spende, dieses Ziel zu verwirklichen!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten