Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstütze die Ausbildung von Gesundheitsbotschaftern im Senegal!

M'Bour, Senegal

Unterstütze die Ausbildung von Gesundheitsbotschaftern im Senegal!

Fill 100x100 bp1502892494 profilbild

Geben Sie jungen Senegalesen die Chance Gesundheitsbotschaftern zu werden und in ländlichen Gebieten in ihrem eigenen Land über Sexualität, Verhütung, Hygiene und Gleichberechtigung von Mann und Frau aufzuklären. Prävention durch Wissen.

Elena S. von Future E.D.M.Nachricht schreiben


Sexuelle Aufklärung wird im Senegal weitgehend tabuisiert – mit allen negativen Auswirkungen: ungewollte Schwangerschaften, Abtreibungen – zumeist ohne ärztliche Begleitung – und alleinerziehende Teenager ohne echte Zukunftsperspektive.
 
Ein weiteres Problem ist die mangelnde Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau,starre Rollenverteilungen und häusliche Gewalt.
 
Der gemeinnützige Verein Future EDM ist seit 2009 im Senegal aktiv und plant in Kooperation mit seinem vor Ort tätigen Partnerverein auf dieser Grundlage 100 junge Senegalesen zu Gesundheitsbotschaftern auszubilden. Diese Ausbildung beruht auf einem vom senegalesischen Gesundheitsministerium, US-AID und UNICEF erarbeiteten Schulungskonzept. 

Sie werden über vier Wochen in den Grundlagen zu Sexualkunde, sicheren Verhütungsmaßnahmen und Förderung der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ausgebildet.
Im darauf folgenden Monat reisen sie in ländliche Gebiete des Landes weiter und geben dort Seminare.
 
Dieses Projekt hat weitreichende Folgen. Die jugendlichen Botschafter lernen Verantwortung zu übernehmen und sich für ihr Land einzusetzen. Entlegene Dörfer können erreicht werden und die Interaktion mit den Dorfbewohnern ist erleichtert, da die Kommunikation in Landessprache und auf Augenhöhe geführt wird.
 
Wissen wird in Familien weitergegeben und kann nachhaltig bis in die nächste Generation hinein wirken. Wir können Notstände da verhindern, wo sie ihren Anfang nehmen, Krankheiten vorbeugen, Möglichkeiten aufzeigen und Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

Die Kosten für die Ausbildung zu einem Gesundheitsbotschafter setzt sich wie folgt zusammen:

- Buch zur Ausbildung: 22 Euro
- Schreibmaterial: 11,50 Euro
- Druckkosten: 10 Euro
- Technologie Beitrag für Beamer und Laptop: 3 Euro
- Transport für Lehrer: 9,50 Euro
- Mittagessen für einen Monat während der Schulung: 25,50 Euro
- Reisekosten für Seminare auf den Dörfern: 38,50 Euro

Das ergibt Gesamtkosten von 120 Euro pro Jugendlicher.

Da wir im Jahr 2017 100 Jugendliche zu Gesundheitsbotschaftern ausbilden möchten, benötigen wir also insgesamt 12.000 Euro. Hilf uns dabei dieses Ziel zu erreichen und spende jetzt! Jeder Euro zählt!