Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Agrarprojekt für ökologische Landwirtschaft im Norden Benins

Fill 100x100 bp1522161298 856

Um der Bodendegradierung in Benin entgegen zu wirken unterstützen wir in Yakabissi, Gemeinde Birni ein Projekt zur ökologischen Landwirtschaft. Hierfür bauen wir eine Unterkunft für die Jungbauern- und bäuerinnen im Norden von Benin.

A. Sücker von WEMA-HOME e.V.Nachricht schreiben

In Benin ist der Agrarsektor, insbesondere der Gemüseanbau, eine der wichtigsten Einkommensquelle. Allerdings fordert der jahrelange Einsatz von Kunstdünger, Insektiziden und Gentechnik seinen Preis: der Boden ist degradiert und bringt bereits seit Jahren kaum mehr Erträge. Die Folgen: Hunger und Arbeitslosigkeit. Zahlreiche junge Menschen wandern aus Benin ab, um dem Hunger und der Perspektivlosigkeit im eigenen Land zu entfliehen. Hier wollen wir helfen und Hilfe zur Selbsthilfe leisten! 

Wir wollen junge Beniner unterstützen, ökologischen Gemüsebau und Obstplantagen zu betreiben. Dadurch soll aber nicht nur den jungen Beninern wieder eine Perspektive und eine Überlebensgrundlage geboten werden - auch der Boden kann sich wieder erholen und nachhaltig ertragreiche Ernte bringen. 

Zu unserer Freude haben wir bereits ein grosses Stück Land bekommen, um dies Wirklichkeit werden zu lassen. Der König der Bariba hat WEMA HOME e.V. eine Fläche von 585 Hektar geschenkt. Auf 285 Hektar des Gebiets werden Jungbauern und Jungbäuerinnen unter seiner Schirmherrschaft und mit der Begleitung und Unterstützung der kommunalen Behörden von Kouandé ökologischen Gemüsebau und Obstplantagen bewirten. Die restlichen 300 Hektar werden zu einem Naturschutzgebiet umgewandelt.

Nun benötigen wir für die jungen Frauen und Männer, welche sich um den Gemüsebau und Obstplantage, aber auch um das Naturschutzgebiet kümmern, eine Unterkunft. Hierfür möchten wir Spenden sammeln und bitten um Ihre Unterstützung! Herzlichen Dank!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten