Geben Sie der Blindenarbeit eine Zukunft!

Ein Hilfsprojekt von „Blindenhilfswerk Berlin e. V.“ (J. Eichhorst) in Berlin, Deutschland

1 % finanziert

J. Eichhorst (verantwortlich)

J. Eichhorst
UNSER WERKSTATT-LADEN (54,88 m²) …
in Berlin-Steglitz ist mittlerweile in die Jahre gekommen. Wir suchen kreative Ladenbauer, (Innen-)Architekten oder Tischler, die uns mit Know-how, Tatkraft und Sachleistungen unterstützen. Andernfalls benötigten wir finanzielle Mittel, um entsprechende Dienstleister/Gewerke zu beauftragen. Wir erhalten keine öffentlichen Mittel, sondern finanzieren uns ausschließlich durch Spenden, Nachlässe und dem Verkauf der Blindenware. Selbstverständlich krempeln auch wir die Ärmel hoch und packen mit an!

STAATLICH ANERKANNTE BLINDENWERKSTATT
43 Mitarbeiter beschäftigt das Blindenhilfswerk heute. Davon finden allein 19 Blinde und hochgradig Sehbehinderte in einem der kreativen Handwerksberufe wie dem des Korb- und Stuhlflechters oder des Bürsten- und Beseneinziehers eine sinnstiftende Tätigkeit. Unser Ziel ist: Nichtsehenden durch Arbeit, die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Mehr noch: Die Erfahrung von Anerkennung. Denn Handarbeit ist Wertarbeit. Die Waren werden aus hochwertigen Naturmaterialien gefertigt. Hohes handwerkliches Geschick und die manuelle Fertigung machen so aus jedem Exemplar ein Unikat mit langer Lebensdauer.

Weiter informieren:

Ort: Berlin, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an J. Eichhorst (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …