Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

dancing for a better life! - mein FSJ in Kapstadt

Kapstadt, Südafrika

dancing for a better life! - mein FSJ in Kapstadt

Fill 100x100 bp1501605634  dsc0877  2

„Giving children the confidence to reach for the stars“ (Philip Boyd) "Dance for All" in Kapstadt bietet benachteiligten jungen Menschen kostenlosen Tanzunterricht - ich will durch mein FSJ das Projekt unterstützen. Dazu brauche ich Deine Hilfe!

N. van Braam von South African German Network e.V. (SAGE Net)Nachricht schreiben

Die Townships von Kapstadt - Oft heute noch Orte hoher Kriminalität, Armut, Hunger und Krankheit. Aufgrund schlechter Schulbildung und wenig Arbeit haben die Jugendlichen kaum Chancen auf eine bessere Zukunft.

Die Idee - Philip Boyd, ein renommierter südafrikanischer Tänzer, will das ändern. Wie? Durch Tanzen.
1991 gründete er die Tanzschule „Dance for All“, um seine Fähigkeiten und Erfahrungen an benachteiligte Kinder weiterzugeben. Seine Vision: Tanzunterricht für alle zugänglich zu machen.

Heute bietet „Dance for All“ rund 2000 Kindern kostenlos erstklassigen Tanzunterricht, um ihnen neue Lebensperspektiven zu ermöglichen. Ehrenamtliche Tanzlehrer und Tanzprofis begleiten die Kindern als Trainer, Vorbilder und Freunde. Der tägliche Unterricht bietet den Kindern eine sinnvolle, betreute Freizeit. Sie lernen, dass sie sich durch Training und Disziplin weiterentwickeln und dadurch mehr Chancen für die Zukunft haben – nicht nur im tänzerischen Bereich. Talentierte Kinder können durch ein Stipendium eine bessere Schule besuchen, Abitur machen, studieren und gleichzeitig eine Ballettausbildung absolvieren. Andere werden professionelle Tänzer oder Tanzlehrer.„Dance for All“ ist für sie weit mehr als eine Ballettschule – es ist ein Leben jenseits von Kriminalität, Prostitution, Aids und der Armut der Townships. Es ist eine Familie. 

Meine Mitarbeit - Ab September 2017 werde ich ein kleiner Teil dieser Familie sein. Ich heiße Nora van Braam, bin 19 Jahre alt und komme aus Schwäbisch Gmünd. Nach meinem Abitur dieses Frühjahr freue ich mich sehr, dank der Organisation „SAGE Net“ im Rahmen meines entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes ein Jahr bei „Dance for All“ in Kapstadt mitzuarbeiten. Ich werde das Team beim Unterrichten der Kinder, im Kostümfundus, bei der Organisation von Aufführungen und bei administrativen Tätigkeiten unterstützen. Es ist wie ein Traum für mich, dass ich an diesem wunderbaren Projekt teilhaben darf, weil ich selbst seit vielen Jahren leidenschaftliche Tänzerin bin. Außerdem finde ich die Idee, Kindern durch das Tanzen eine bessere Zukunft zu bieten, einfach toll!

Ich brauche DEINE Unterstützung!
1 Jahr Auslandsaufenthalt ist teuer – Reise, Unterkunft, Versicherung, Verpflegung...Das Bundesministerium für Entwicklung und Zusammenarbeit übernimmt 75% der Kosten. Den Rest muss meine Entsendeorganisation tragen - pro Freiwilligem 2.500 €. Da „SAGE Net“ die Kosten nicht alleine tragen kann, sind wir aufgefordert, einen Förderkreis aufzubauen. So können wir unsere Entsendeorganisation unterstützen und diesen Freiwilligendienst über mehrere Generationen sichern. Ich freue mich über jede Spende, denn jeder Cent bringt mich meinem Traum näher! Wir garantieren Dir, dass Deine Spende ankommen wird.

Begleite mich auf meinem Abenteuer: noratheafricanexplorer.wordpress.com  
Weitere Infos über das Programm (www.weltwaerts.de), meine Entsendeorganisation (www.sage-net.org) und mein Projekt (www.danceforall.co.za) 
Herzlichen Dank für Dein Interesse und Deine Unterstützung!
Nora van Braam

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten