Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Rechtsinformation im Hotspot

Fill 100x100 bp1542898556 unbenannt

Unterstützung von Geflüchteten durch Rechtsinformation im Hotspot

R. N. von Equal Rights Beyond BordersNachricht schreiben

Die Situation auf den griechischen Inseln ist skandalös und inhuman. Obwohl die EU und damit auch Deutschland eine maßgebliche Verantwortung für die Situation haben, ist insbesondere in Deutschland kaum ein Bewusstsein für die dortigen Zustände vorhanden.

refugee law clinics abroad e.V. wurde mit dem Ziel gegründet, Betroffene der europäischen Flüchtlingspolitik an den EU-Außengrenzen mit Rechtsinformationen zu unterstützen. Derzeit arbeitet der Verein auf der griechischen Insel Chios, wo der EU-Türkei-Deal und das Hotspot-Konzept umgesetzt werden. Vor Ort präsent sind Freiwillige – Jurastudent*innen und erfahrene Jurist*innen – unter Anleitung eines*r juristischen Koordinationor*in. Alle Freiwilligen haben asylrechtliche Kenntnisse und werden zusätzlich speziell für die Arbeit auf Chios geschult. 
Der Fokus liegt auf der Vorbereitung auf die Anhörungen im Asylverfahren und auf Fällen innereuropäischer Familienzusammenführung. Dabei kooperiert das Team von refugee law clinics abroad eng mit Anwält*innen und Organisationen in Griechenland und Deutschland – nicht zuletzt, um strukturelle Probleme vor Gericht zu adressieren. Refugee law clinics abroad hat inzwischen ein breites Netzwerk an Unterstützer*innen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten