Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstütze den Bau unseres Heimathauses Burlo-Borkenwirthe

Fill 100x100 default

Spende und Unterstütze den Bau unseres Heimathauses Burlo-Borkenwirthe e.V.

E. Reßmann von Heimatverein Burlo-Borkenwirthe e.V.Nachricht schreiben

Schon seit vielen Jahren beschäftigen sich Heimatvereine, auch in unserer Stadt, mit der Erhaltung des „Althergebrachten“, der Aufrechterhaltung von Erinnerungen an die Lebensumstände ihrer Vorfahren und des Begriffes „Heimat“. Als Ort und als Zeichen dieser Heimatverbundenheit haben sich bereits verschiedene Heimatvereine unter anderem die Aufgabe gesetzt, ein Heimathaus für verschiedene Zwecke im Ortsteil zu errichten.
Ein Heimathaus soll dem Verein, aber auch allen Bürgerinnen und Bürgern einen Ort geben, an welchem man sich trifft und austauscht, sich informiert und Erinnerungen freien Lauf lässt.

Dabei ist es nicht entscheidend, wie alt oder in welchem Zustand sich das Gebäude befindet. Entscheidend ist die Zeit, in der das Gebäude entstanden ist. Damit wird es Zeitzeuge eines Abschnittes in der Geschichte eines Dorfes.

Der Heimatverein Burlo-Borkenwirthe e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, jetzt ein Heimathaus für diese Zwecke zu errichten.

Einhergehend mit dem Verfall des alten, nicht mehr genutzten Hallenhauses auf der Hofstelle Linfert wuchs der Wunsch vieler Burloerinnen und Burloer, dieses in Teilen über 350 Jahre alte Gebäude zu erhalten und einer geordneten Nutzung zuzuführen.

Das Niederdeutsche Hallenhaus, welches auf dem Grundstück der Familie Linfert am Kreuzungsbereich der ehemaligen Bahntrasse mit der L572 in der Gemarkung Südlohn sich befand, wird den Grundstock für das neue Heimathaus bilden. Das Alter dieses Gebäudes kann nur geschätzt werden, da genauere Belege nicht vorliegen. Es ist möglich, dass der Ursprung des Wirtschaftsteiles bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts zurückreicht, der Anbau des Wohnteiles ungefähr in der Zeit um 1795.

Schon vor längerer Zeit war versucht worden, dieses Gebäude für andere Zwecke nutzbar zu machen. Dieses scheiterte jedoch immer wieder an den Kosten in Verbindung mit der Tatsache, dass dieses Gebäude unter Denkmalschutz stand und somit nur geringe Änderungen, aber kein Standortwechsel vorgenommen werden konnte. Nachdem das Gebäude jedoch zunehmend verfiel, konnte mit der Unteren Denkmalbehörde der Gemeinde Südlohn eine Einigung erzielt werden, dieses Gebäude an einen anderen Ort umzusetzen und dort wieder möglichst detailgetreu aufzubauen.

Machen Sie mit - auch im Sinne unserer Nachwelt!


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140