Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hilf den Straßenkatzen von Kusadasi zu (über-)leben!

Es ist das Leben jedes einzelnen Tieres in der Türkei, das uns nun bereits 13 Jahre lang antreibt. Ohne unsere Hilfe haben die Straßenkatzen in Kusadasi keine Chance. Lasst uns jetzt gemeinsam die Welt ein Stück besser machen.

Petra S. von Sunnydays for Animals e.V.Nachricht schreiben

Seit fast 7 Jahren sorgen wir für die Streuner in Kusadasi  an der türkischen Ägäisküste mit Hilfe unserer ehrenamtlich tätigen Angelika und einigen Futterstellenbetreuerinnen. 
 
Sie erhalten Futter, Kastrationen und tierärztliche Behandlungen, um ihnen das Leben auf der Straße zu erleichtern. 
 
Die Trächtigkeit durchzustehen und ihren Nachwuchs großzuziehen, bedeutet für die Katzenmütter fast unmenschliche Anstrengungen und immer wieder müssen sie dabei zusehen, wie ihre Kitten an Katzenschnupfen und Katzenseuche erkranken und oftmals elendig sterben. 
 
So konnten wir seit Oktober 2012 bis Februar 2019 insgesamt 8.016 Hunden und Katzen aus Kusadasi eine Kastration ermöglichen und den so nicht geborenen Hunde- und Katzenwelpen ein Leben auf der Straße oder sogar ein leidvolles Sterben auf der Straße ersparen.  Zusätzlich wurden in Kusadasi in der gleichen Zeit 3.364 Hunde bzw. Katzen tierärztlich behandelt bzw. operiert.

Somit wurden insgesamt *11.197* Hunde und Katzen aus Kusadasi zu unserem Tierarzt gebracht und dort kastriert bzw. behandelt oder operiert.
Hinzu kommen noch unzählige Straßentiere, die wir mit Hilfe unserer Futterstellenbetreuer/innen täglich füttern. 
 
Gerade in der Zeit, in der die Katzen rollig sind, sterben unendlich viele Kater auf der Straße, weil sie auf der Suche nach einer paarungsbereiten Katze sind. Unfälle und Todesfälle, die durch eine einfache Kastration zu verhindern wären!

Wir wollen den Tieren so gern helfen, doch die Behandlungen der Unfallopfer und erkrankten Tiere  bescheren uns jeden Monat sehr hohe Rechnungen, für die wir die entsprechenden Mittel dringend benötigen. Denn ohne finanzielle Mittel ist weder eine Behandlung, noch eine Kastration möglich.
 


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten