Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Malen und Gestalten - ein Angebot für Menschen mit Krebs

Fill 100x100 bp1498751283 15 07 60 2

"Malen und Gestalten" als regelmäßiges Angebot im Rahmen einer ganzheitlichen Behandlung für Patient/-innen mit einer Krebserkrankung - begleitet durch eine Künstlerin und eine Psychotherapeutin.

C. Demmerle von Freundes und Förderkreis kkm e.V.Nachricht schreiben

Eine Krebserkrankung bedeutet für Betroffene häufig auch Stress und emotionale Turbulenzen. Das Experimentieren und Gestalten mit Farben, Formen und verschiedenen Materialien erlaubt es, absichtslos, ganz nebenbei, seelischem Befinden Ausdruck zu verleihen - ohne dass darüber gesprochen werden muss.

"Malen und Gestalten" wird am Katholischen Klinikum Mainz (kkm) im Rahmen einer ganzheitlichen Behandlung für Patientinnen und Patienten mit einer Krebserkrankung eingesetzt.

Einmal in der Woche können Patientinnen und Patienten während und nach einer Krebserkrankung unter der Anleitung der Künstlerin Ewa Stefanski sich kreativ mit unterschiedlichen Farben, Formen und Materialien ausdrücken. Die Einheit beinhaltet eine Entspannungsübung sowie die psychotherapeutische Nachbesprechung. Das Ausdrücken von Stimmungen, Wünschen, Gedanken oder Erinnerungen steht dabei im Vordergrund. Es bedarf keiner Vorkenntnisse, künstlerischer Fertigkeiten oder Begabungen.

Die Patientinnen und Patienten können einmalig oder über einen längeren Zeitraum teilnehmen. Dieses Angebot wird intensiv wahrgenommen und zeigt nachweislich positive Effekte.

"Das sind zwei Stunden auf die ich mich die ganze Woche freue. Da muss ich an nichts denken, bin ich weit weg, von allen schlechten Gedanken" (Patientin, 52 Jahre)

Leider werden solche supportiven Angebote durch das Gesundheitssystem nicht finanziert. Wir sind auf Spenden angewiesen, um dieses Angebot für unsere Patient/-innen weiterhin aufrecht erhalten zu können. Helfen Sie mit Ihrer Spende mit! 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten