Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstütze unseren Einsatz für die Zivilgesellschaft in Osteuropa!

Berlin, Deutschland

Unterstütze unseren Einsatz für die Zivilgesellschaft in Osteuropa!

Fill 100x100 bp1498754804 j k51628

Unsere Arbeit gilt der Zivilgesellschaft in Russland, Ukraine, Belarus und anderen Ländern Osteuropas. Ein friedlicher Dialog in Europa, Achtung der Menschenrechte, Demokratie und Umweltschutz sind dabei die Schwerpunkte unserer Projekte.

Jasper K. von Deutsch-Russischer Austausch e.V.Nachricht schreiben

Der DRA steht für einen offenen Dialog zwischen Deutschland, den Ländern Osteuropas und Russland. In Zeiten sich verhärtender politischer Konflikte, die wie z.B. im Fall der Ostukraine in Kriege münden, bedarf es einer lokalen Zivilgesellschaft, die vor Ort aktiv sein und sich darüber hinaus Gehör verschaffen kann, um ein Gegengewicht zu schaffen und positive Veränderungen zu bewirken.

Um gemeinsam mit unseren Partner-NGO darauf hinarbeiten zu können, ist der DRA auf Unterstützung durch Spenden angewiesen. Zur Deckung des finanziellen Bedarfs reichen Gelder, die über Projektförderung oder Mitgliedsbeiträge hereinkommen nicht aus. Um überhaupt etwas auf die Beine stellen zu können, müssen wir Projekte teilfinanzieren – dazu kommen Kosten für Büromiete, alltägliche Betriebskosten etc. Ohne Finanzierung dieser Grundlagen steht unsere Arbeit auf der Kippe: Wir müssen sparen und können weniger umsetzen, als nötig wäre.

Unterstütze den DRA jetzt, damit wir weiter auf verschiedenen Ebenen Projekte realisieren und Menschen zusammenbringen können!

Unsere Mitglieder, MitarbeiterInnen, Freiwillige und PraktikantInnen setzen sich mit aller Kraft für die Ziele des Vereins in den verschiedensten Projekten ein, die auf unserer Webseite genau beschrieben werden. Zwei aktuelle Beispiele:

  • Das Projekt „Kriegsfolgen gemeinsam überwinden“ befördert den Friedens- und Dialogprozess in der Ukraine, indem die Zivilgesellschaft bei der Bearbeitung der aus dem Krieg in der Ostukraine resultierenden gesellschaftlichen Konflikte unterstützt wird
  • Auf anderer Ebene dokumentieren wir in einem Menschenrechtsmonitoring-Projekt Verstöße gegen die theoretisch geltende Waffenruhe in der Ostukraine und schaffen Öffentlichkeit

Liest man die Nachrichten, mag es utopisch klingen - ohne eine starke Zivilgesellschaft, die Einfluss auf Entscheidungsträger nehmen kann, ist eine Lösung nicht vorstellbar. Unsere Arbeit zu unterstützen bedeutet in diesem Zusammenhang also, die Hoffnung nicht aufzugeben.

Den Themen Bildung und Sensibilisierung, v.a. für Demokratieverständnis, Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement messen wir darüber hinaus eine große Bedeutung zu. Hier kommt der Austauschgedanke zum Tragen, denn wer das Andere nicht kennt, kann es auch nicht verstehen. Ob nun im Jugendbereich oder Fachaustausch – in der Begegnung sehen wir die Chance einer produktiven und friedlichen Lösung vieler gesellschaftlicher Fragen.

Auch in anderen Bereichen wollen wir aktiv bleiben, z.B. beim Thema Umwelt. Der Klimaschutz ist eine globale Aufgabe und mit unseren Umweltprojekten engagieren wir uns gemeinsam mit Partnern in Osteuropa und Russland für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen, sowie Problemen der Nutzung von Kernkraft und fossilen Brennstoffen. Gleichzeitig wollen wir dabei öffentliche Aufmerksamkeit schaffen.

Kannst Du dich mit den Zielen und der Arbeit des DRA identifizieren? Wir freuen uns über ein neues Mitglied, aber ebenso über jede Spende, die direkt in unsere Arbeit fließt!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten