Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Traumabehandlung für missbrauchte Mädchen

Mindanao, Philippinen

Traumabehandlung für missbrauchte Mädchen

Fill 100x100 2013 09 kischlat

Gemeinsam Zukunft schenken: Das Malisa Home auf den Philippinen bietet Liebe, Sicherheit und eine Zukunftsperspektive.

H. Kischlat von German Doctors e.V.Nachricht schreiben

Eine Brücke in die Freiheit: Sexuelle Ausbeutung hinterlässt tiefe Narben – darum haben wir gemeinsam mit der Schauspielerin und Ärztin Dr. Maria Furtwängler das Malisa Home ins Leben gerufen

Dort werden bis zu 32 Mädchen im Alter von acht bis 18 Jahren professionell auf ihrem schwierigen Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben begleitet. Auch wenn sie ihre traumatischen Erlebnisse wohl nie vergessen werden, lernen die Mädchen in therapeutischen Sitzungen mit ihnen umzugehen und Frieden mit der Vergangenheit zu schließen.
 
Denn hinter den lachenden Gesichtern der Mädchen im Malisa Home verstecken sich Geschichten, die einen nicht mehr loslassen. Auf dem Land in Armut aufgewachsen, haben sie oft keinen Schulabschluss und machten sich mit der Hoffnung auf ein besseres Leben auf in die nächstgelegene Stadt. Zuhälter und Menschenhändler haben da leichtes Spiel: Sie locken mit gut bezahlten Jobs, etwa in der Gastronomie – doch stattdessen werden die Mädchen zur Prostitution gezwungen. Finanzielle Abhängigkeit und das Schamgefühl gegenüber der eigenen Familie machen es sehr schwer, dem Teufelskreis der sexuellen Ausbeutung zu entfliehen.
 
Mit unserem Schutzhaus bieten wir Betroffenen einen Ausweg an. Bitte hilf uns mit Deiner Spende, damit die Mädchen im Malisa Home ihr Trauma professionell aufarbeiten und wieder hoffnungsvoll in die Zukunft blicken können!