Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Wir sind die G-Town-Girls aus Götzenhain

Fill 100x100 default

Die G-Town-Girls sind die Show-Gruppe der der Sportgemeinschaft Götzenhain. Hier sind die besten Turnerinnen der Sportakrobatik in der Gruppe zusammen. Sie tanzen, springen, werfen einander in die Luft, miteinander und mit der Musik.

A. Richter von Sportgemeinschaft Götzenhain 1945 e.V.Nachricht schreiben

Die G-Town-Girls sind die Show-Gruppe der Abteilung Gymnastik & New Moves der Sportgemeinschaft Götzenhain – und unser Aushängeschild. Wer sie einmal gesehen hat, weiß auch, warum. Sie können nicht nur Handstand, Rad, Spagat und Flic Flac. Sie tanzen, springen, werfen einander in die Luft, synchron miteinander und mit der Musik. Und sie haben Spaß dabei, glasklar!

Es sind die besten Turnerinnen aus der Sportakrobatik, die seit 2013 in der Gruppe zusammen trainieren, dreimal die Woche, und vor Wettkämpfen auch mal zusätzlich noch am Sonntag. Klingt nach Stress? Ein Besuch beim Training zeigt das Gegenteil. Die Mädchen freuen sich an der Bewegung, an ihrem Können und an ihrer Gemeinschaft.

Und sie haben großartige, professionelle Trainerinnen und Trainer. Samira ist Bühnentänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin. Kristin ist Sportwissenschaftlerin, und Gavin-Viano ist Tänzer, Choreograf und Musicaldarsteller. Er hat den weitesten Weg, reist extra von Rotterdam an, aber das macht ihm nichts aus. Er ist, wie Samira und Kristin, mit Begeisterung dabei. Ihre Freude am Training inspiriert die Mädchen.

Die Mädchen und ihre Eltern investieren viel Zeit und auch viel Geld in den Sport, vor allem die Wettbewerbe sind teuer: Fahrt und Übernachtung, Verpflegung und nicht zuletzt die Kostüme. Unterstützt werden sie von der ehrenamtlichen Vereins- und Abteilungsleitung – es gibt viel zu organisieren, und auch das freiwillige Engagement zahlreicher Vereinsmitglieder ist sehr wichtig.

Für die Mädchen ist die Sportakrobatik mehr als ein Sport. Sie lernen, zusammen mit anderen etwas aufzubauen, das Training und die Auftritte stärken ihr Selbstbewusstsein. Mädchen aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern trainieren gemeinsam und überwinden Grenzen – körperliche und kulturelle. Sie entwickeln sich nicht nur sportlich weiter, sondern auch persönlich.

Es braucht neben Talent und Begeisterung für den Sport auch viel Disziplin. Die Mädchen müssen sich aufeinander verlassen können – schließlich muss, wer in die Luft geworfen wird, sicher sein, dass die anderen sie wieder auffangen. Deshalb helfen die Großen den Kleinen – und die Kleinen machen die Erfahrung, dass sie genauso wichtig sind wie die größeren Mädchen. Es kommt auf jede einzelne von ihnen an.

Clara ist 17 und seit sie 11 ist im Verein. Für sie sind der Zusammenhalt und das Trainieren im Team am wichtigsten. Lily hat schon mit 6 Jahren mit dem Turnen begonnen, jetzt ist sie 14 und meint, ihr gefalle, dass sie zusammen aus allem das Beste machen. Und dass sie mit den Kleinen gemeinsam trainieren – auf sie Rücksicht zu nehmen, ist für sie eine wichtige Erfahrung.

Wir in der Sportgemeinschaft Götzenhain freuen uns für die Mädchen, aber es geht nicht um den Erfolg an sich. Wir finden es wichtig, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, Gemeinschaft zu erfahren, sich weiterzuentwickeln und etwas zu finden, das sie mit Leidenschaft verfolgen und vertreten.
Wir wären dankbar, wenn Sie uns bei dieser Arbeit unterstützen!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten