Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 3

Finanziert GiveDirectly! Bedingungslose Unterstützung für Menschen in extremer Armut

GiveDirectly steht für eine neue Art der Armutsbekämpfung: mit bedingungslosen und direkten Geldtransfers wird Menschen in extremer Armut in Kenia, Uganda und Ruanda ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht.

Clara W. von Stiftung für Effektiven AltruismusNachricht schreiben

Hilf mit, Armutsbekämpfung neu zu denken: Direkte und bedingungslose Geldtransfers an Menschen in extremer Armut!
 
Was wäre, wenn wir Menschen in extremer Armut direkt und bedingungslos Geld gäben anstatt Nahrungsmittel, Altkleider oder Tiere für sie zu kaufen?
GiveDirectly testet diese einfache aber revolutionäre Idee und steht damit für eine neue Art der Armutsbekämpfung - effizient, transparent und wirkungsvoll.
 
Effizient weil 91 Cents jedes gespendeten Euros direkt an extrem arme Menschen in Kenia, Uganda und Ruanda weitergegeben werden. Dank moderner globaler Technologie ist es möglich geworden, auch die ärmsten Menschen direkt mit Geldtransfers zu erreichen und ihnen Geld als Guthaben auf ihr Handy zu überweisen. 
 
Transparent weil ihr nachvollziehen könnt, wie euer Geld verwendet wird. GiveDirectly stellt in ausführlichen Interviews vor und nach den Transfers und durch Monitoring der Geldtransfers sicher, dass das Geld ankommt - keine Korruption, institutionellen Barrieren oder Verschwendung von Ressourcen!
 
Wirkungsvoll weil zahlreiche Studien zeigen: bedingungslose, direkte Geldtransfers ermöglichen es den EmpfängerInnen selbstbestimmt und nachhaltig ihr Leben zu verbessern. Länderübergreifende randomisierte Forschung belegt, dass extrem arme Menschen das Geld nicht für Alkohol und Zigaretten verschwenden. Vielmehr nutzen EmpfängerInnen das Geld um ihre Familie zu ernähren, sie schicken ihre Kinder zur Schule und investieren in Unternehmertum und ihre eigene Zukunft. Schon ein einjähriger Transfer von 1000$ - umgerechnet etwa 2,50€ am Tag - führt zu einem Anstieg von 270$ in Einkommen und 430$ in Vermögen der EmpfängerInnen in den folgenden Jahren. Gleichzeitig können EmpfängerInnen 330$ mehr für Nahrungsmittel ausgeben und somit ihre Familien ernähren.

Mit eurer Spende für GiveDirectly könnt ihr auch mit kleinen Beträgen das Leben von extrem armen Menschen transformieren. GiveDirectly arbeitet in besonders armen Regionen in Kenia, Uganda und Ruanda und erreicht Menschen, die von 56 Cents am Tag leben. Menschen wie Joyce aus Kenia, die vor einer Woche ihren ersten Transfer von 97$ erhalten hat. Damit hat sie das Schulgeld ihrer Kinder gezahlt und Mais auf ihrem Stück Land gepflanzt. Ihre Geschichte und die von anderen EmpfängerInnen könnt ihr live in täglichen Updates auf GDLive verfolgen.

Gemeinsam können wir die internationale Entwicklungshilfe zum Besseren verändern.
Helft mit! Spendet oder teilt unsere Kampagne