Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

PAMOJA - Interkultureller Austausch und Begegnung auf Augenhöhe

Fill 100x100 bp1493813079 dsc 0608

Studierendenaustausch zwischen Tansania und Deutschland. Wir wollen eine Begegnung auf Augenhöhe und dabei Voruteile abbauen. "Pamoja" bedeutet "gemeinsam". Unter diesem Motto wollen wir den Austausch gestalten.

A. Naundorf von Deutsch-Simbabwische Gesellschaft e.V.Nachricht schreiben

"Pamoja" - das ist kiswahili (Landessprache Tansanias) und bedeutet "zusammen" oder "gemeinsam". Diese ist nicht nur der Name, sondern auch der Inhalt unseres Studierendenaustausches. 
 Zu diesem Austausch gehören ein Besuch von zehn Studierenden der Universität Münster in Tansania sowie ein Rückbesuch von zehn Studierenden einer Universität in Dar es Salaam in Deutschland. 
 
 
Dieser Austausch wird in der Vorbereitung und Durchführung selbstständig von den Studierenden durchgeführt, welche sich mit Zeit, Motivation und verschiedenen Talenten für das Gelingen des Projektes einsetzen. Dabei ist uns ein Miteinander auf Augenhöhe aller 20 Studierenden und eine gerechte Teilhabe wichtig. 
Dadurch wollen wir uns von einer veralteten, hierarchisch geprägten und durch den globalen Norden dominierten Beziehung vieler früherer entwicklungspolitischer und internationaler Projekte abgrenzen. 
 Durch den intensiven Austausch der verschiedenen globalen Perspektiven und Erfahrungen sollen außerdem Vorurteile, sowie Stereotype hinterfragt werden.
 
Das Projekt besteht seit 2009 und wird nun zum fünften Mal in dieser Form durchgeführt. Es war jedes Mal eine große Bereicherung für alle Beteiligten. 
 
 Leider gibt es noch immer wenige Organisationen, die ein solches Projekt unterstützen. Tatsächlich wurden unsere bisherigen Förderungsprogramme abgelehnt und wir stehen vor einem akuten Finanzproblem. 
 Aus diesem Grund sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen! Bitte unterstützen Sie unser Projekt, welches seit acht Jahren einen wichtigen Beitrag in der Aufarbeitung der Geschichte und der interkulturellen Verständigung spielt. 
 
 Gerne beantworten wir ihre Fragen zu unserem Projekt.



Hilf mit, das Projekt zu verbreiten