Assistenz im Krankenhaus = überlebenswichtig für Menschen mit Behinderung

Ein Hilfsprojekt von „ambulante dienste e.V.“ (U. Wehde) in Berlin, Deutschland

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

U. Wehde (verantwortlich)

U. Wehde
Wir brauchen Ihre Unterstützung! Spenden Sie, damit Menschen mit Behinderung auch im Krankenhaus Assistenz erhalten können!

„Ein Krankenhausaufenthalt ohne Assistenz ist für mich lebensbedrohlich. Ich leide an einer angeborenen Duchenne Muskeldystrophie. Ich kann mich nicht bewegen, weder die Klingel drücken noch rufen. Es ist ein Scheißgefühl so hilflos zu sein! Mit einer persönlichen Assistenz bräuchte ich keine Angst mehr haben, ins Krankenhaus zu müssen.“
 Richard Bauer

Viele Menschen mit Behinderung sind auf individuelle Hilfe angewiesen. Persönliche Assistenz bedeutet, dass Menschen mit Behinderung selbst die Arbeit nach ihren Gegebenheiten und Bedürfnissen gestalten – und nicht ein Dienst oder eine Einrichtung. Sie ermöglicht den Betroffenen, ihr Recht auf Selbstbestimmung zu verwirklichen und ihre Würde zu schützen. Für viele hängt ihre körperliche Unversehrtheit, gar ihr Leben davon ab, ob speziell von ihnen eingearbeitete Assistent*innen die Hilfen erbringen. Erst recht während eines Krankenhausaufenthaltes kann vertrautes Personal existentiell sein.
Die Pfleger*innen sind nicht in der Lage, solche Patient*innen adäquat zu versorgen, da sie mit den individuellen Erfordernissen nicht vertraut sind. Darüber hinaus ist mit dem knappen Personal auf Station ein intensiver Pflegeaufwand zusätzlich nicht zu leisten. Diese Situation ist sowohl für die Pfleger*innen als auch die Patient*innen unzumutbar.
 
Seit mehr als 35 Jahren setzen wir uns erfolgreich für die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung ein. Mit über 600 Mitarbeiter*innen sind wir einer der größten Anbieter persönlicher Assistenz in Deutschland. So ermöglicht unser Verein behinderten Menschen ein Leben, das sie selbst gestalten, selbst bestimmen, über das sie selbst entscheiden können. Ein ganz normales Leben eben – mit Behinderung. Diesen Erfolg möchten wir fortsetzen.
 
Allerdings wird Assistenz im Krankenhaus nur teilweise, meist jedoch gar nicht finanziert.
Helfen Sie uns, damit alle auf persönliche Assistenz angewiesenen Menschen ohne Angst ins Krankenhaus gehen können
 
Mit Ihrer Spende finanzieren wir ausschließlich Assistenz im Krankenhaus für Menschen mit Behinderung. 

Persönliche Assistenz ist ein Recht – erst recht im Krankenhaus.

Weiter informieren:

Ort: Berlin, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …