Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Projekt Gemeinschaftsgärten

São Paulo - SP, Brasilien

Projekt Gemeinschaftsgärten

Fill 100x100 xing profile photo

Gemeinschäftsgärten verbessern die prekäre Situation der Menschen in der “Zona Leste” durch nachhaltige Agrarprojekte auf der Basis ökologischer Landwirtschaft.

E. Beuth-Heyer von Förderverein STÄDTE OHNE HUNGER DeutschlandNachricht schreiben

Brachliegende öffentliche oder private Grundstücke nutzbar zu machen, um auf diesen Flächen durch nachhaltige Agrarprojekte auf der Basis ökologischer Landwirtschaft Arbeitsplätze und Einkommen zu schaffen und so zur sozialen Eingliederung gesellschaftlicher Randgruppen beizutragen, ist das vorrangige Ziel des Projekts Gemeinschaftsgärten.

→ Bis heute hat STÄDTE OHNE HUNGER insgesamt 21 Gemeinschaftsgärten aufgebaut.

→ 115 Menschen sind als Gemeinschaftsgärtner durch das Projekt in Arbeit gekommen. Mit ihnen profitieren auch ihre Familien, so dass der Lebensunterhalt von 650 Personen gewährleistet ist. 

→ 48 Kurse hat die Organisation STÄDTE OHNE HUNGER bereits durchgeführt. Knapp 1.000 Menschen haben bislang die Kurse besucht und eine landwirtschaftliche oder kaufmännische Qualifikation erworben.