Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Patenschaft für eine Syrerin mit drei kleinen Kindern

Berlin, Deutschland

Patenschaft für eine Syrerin mit drei kleinen Kindern

Fill 100x100 default

Ohne Spenden werden Rahaf und ihre drei Kinder obdachlos. Die Syrer sind aus Aleppo geflohen und alleine in der Türkei. Seit 15 Monaten unterstützen wir sie. Heft uns, damit sie überleben können.

A. Tölke von be an angel e.V.Nachricht schreiben

Am 24. Dezember 2015 hat Be an Angel es geschafft, Rahaf und ihre drei Kinder aus Aleppo zu holen. Zwischen den Frontlinien bis nach Damaskus. Von dort weiter nach Beirut, nach Istanbul. Mit Hilfe eines türkischen Freunds wurde eine Wohnung gemietet. Nach vier Monaten hat eine deutsche Freundin sie in Bodrum bei sich aufgenommen. Nach sechs Monaten musste die Gastgeberin auf Grund der politischen Situation die Türkei verlassen.
Rahaf und die Kinder sind jetzt alleine in der Türkei. Wir haben versucht sie registrieren zu lassen. Nach der Entlassung vieler Beamter nach "Putsch" wird der Vorgang von den türkischen Behörden nicht weiter bearbeitet.
Rahafs Mann ist in Deutschland. Der Syrer hatte im Oktober 2016 seine Anhörung. Es wurde mittlerweile Untätigkeitsklage gegen das Bundesamt für Migration gestellt. Ohne seine Flüchtlingsstatus kann seine Familie nicht nach Deutschland. Seit drei Jahren sind sie jetzt getrennt.
Wir unterstützen seit 15 Monaten Rahaf und ihre Kinder in der Türkei. Ende nicht absehbar. Wir zahlen Miete, Nahrungsmittel, Krankenversicherung - haben sogar versucht die Kinder einschulen zu lassen. Ein Zurück nach Syrien gibt es nicht mehr: Das Haus der Familie ist Schutt und Asche, zwei der männlichen Familienangehörigen sind beim Bombardement gestorben. Und der Vater war in einer Oppositionsbewegung. Wir hoffen auf zügige Familienzusammenführung. Bis dahin brauchen wir Spenden um Rahaf und den Kindern das Überleben zu sichern.