Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert EcuaVida - Nach Erdbeben helfen Studenten bei Wasser- und Sanitärversorgung

Canoa, Ecuador

Finanziert EcuaVida - Nach Erdbeben helfen Studenten bei Wasser- und Sanitärversorgung

Fill 100x100 default

Nach dem verheerenden Erdbeben (2016) in Ecuador werden wir in einem schlecht angebundenen Gebiet in der Nähe von Canoa Prototypen für eine Trink- und Nutzwasserversorgung und eine Sanitärlösung.errichten, die überall leicht nachgebaut werden kann.

V. Hilgenfeldt von Engineers Without Borders (EWB)Nachricht schreiben

Bedauerlicherweise mussten wir im Oktober 2017 die Kooperation mit unserem Projektpartner vor Ort in Ecuador beenden, da dieser in seiner Arbeit einen neuen Weg eingeschlagen hat, welcher von der dortigen Gemeinde nicht befürwortet wird. Dies hat zur Folge, dass wir den Teil der Bevölkerung, der Unterstützung besonders dringend benötigt, nicht mehr mit unserem Projekt erreichen können. In Folge dieser Situation haben wir uns entschieden, unser Projekt neu zu definieren. Wir sind gerade auf der Suche nach einem neuen Kooperationspartner in Ecuador, den wir technisch unterstützen wollen. Derzeit stehen wir in Kontakt mit mehreren möglichen Projektpartnern, die Hilfe in verschiedenen Bereichen benötigen. Als Gruppe befinden wir uns somit in der Recherchephase und planen eine Erkundungsreise, um alle möglichen Partner noch einmal persönlich kennen zu lernen und eine Entscheidung bezüglich der Ausrichtung des Projektes zu fällen.

*****
Im April 2016 erschütterte ein Erdbeben das im Nordwesten Südamerikas gelegene Land. Mit Werten von 7,8 auf der Richterskala war es das Stärkste seit über 25 Jahren und richtete verheerenden Schaden an. Hunderte Menschen starben, viele Tausende verloren ihr zu Hause und mit ihren Häusern zerbrach auch ihre Zukunft. Diese Umstände ließen im Sommer 2016 eine Gruppe aus Ecuador stammenden Studenten zusammenfinden. Mit ihrer gemeinsamen Vision, ihren Landsleuten zu helfen, wurde der Grundstein des Projektes gelegt. Durch ihre Motivation regten sie viele andere Studenten an mitzuhelfen und zusammen gründeten wir das EWB-Projekt „EcuaVida“. Zusammen mit unserer Partnerorganisation Proyecto Samán arbeiten wir daran, die Perspektiven der Menschen der Region zu verbessern.
Proyecto Samán hat ein Gelände in einer schlecht angebundenen Region in der Nähe des Küstenorts Canoa erworben und errichtet hier eine Anlage zu Wohn- und Bildungszwecken. Mit Workshops, Fortbildungen und Freizeitaktivitäten, soll das Gelände zu einem sozialen Zentrum in der Region aufblühen.

Unsere Vision
Wir wollen mit unserem Wissen aus verschiedenen technischen Bereichen der Region Manabí helfen. Unsere Vision ist es, mit der Verbesserung der Wasser-und Sanitärversorgung einen Beitrag für eine langfristige Entwicklung zu leisten und beim Aufbau eines regionalen Zentrums mitzuwirken.

Unser Ziel
Für die Region werden wir eine Wasserversorgung und eine Sanitärlösung realisieren. Hierbei ist uns wichtig, dass die installierten Systeme gut angenommen und weiterverbreitet werden, um die Region auf lange Sicht zu unterstützen. Somit setzen wir den Grundstein, um Schritt für Schritt gegen die Probleme der betroffenen Region vorzugehen.

Unser Weg
Mit einfachen, nachhaltigen Konzepten sollen der Bevölkerung Möglichkeiten für Sanitär- und Wasserversorgung geboten werden. Sie lernen in Workshops und Schulungen nicht nur wie man die Systeme nutzt, sondern auch wie man sie baut, wartet und repariert. 




Hilf mit, das Projekt zu verbreiten