Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Spende für ein freiwilliges Jahr in Ecuador! Weltwärts für bessere Bildung

Fill 100x100 bp1488827767 ruth

Weltwärts, Freiwilligenjahr in Ecuador, Region Puerto Quito mit Schwerpunkt Bildung und Ökotourismus, Experiment e.V.

Ruth T. von Experiment e.V. Nachricht schreiben

Kurz zu mir:
Ich bin Ruth Tuschewski,18 Jahre alt und werde dieses Jahr die Schule mit dem Abitur abschließen. Schon seit einigen Jahren habe ich ein Art Lebensmotto: "Verlass diese Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast." Das ist auch meine Motivation für das Auslandsjahr in Ecuador, vielleicht kann ich die Welt nicht retten, aber ich möchte dort helfen und Menschen gücklich machen.
Das Projekt:
Ich werde 12 Monate im Rahmen von Weltwärts mit der Organisation Experiment e.V. (https://www.experiment-ev.de/)  in Puerto Quito verbringen. Der Ort Puerto Quito hat 2297 Einwohner (Stand 2001) und besitzt neben dem Rathaus weiterführende Schulen und ein öffentliches Krankenzentrum. Die am Projekt beteiligten Dörfer sind zwischen 1 bis 25 Kilometern von Puerto Quito entfernt. Die Gegend ist landwirtschaftlich geprägt mit Kakao,Ölpalmen, Milch und Viehzucht. Auf ca.200m Hohe gelegen in hügeligem, (z.T. ehemaligen) Regenwaldgebieten wird sie zunehmend Ziel des Ökotourismus. Im Zentrum von Puerto Quito sind die Schulraume oft mit uber 40 Kindern überfüllt.  In diesen Dörfern findet man Mehrklassenschulen, wo oft die 1.-7. Klasse von einer einzigen Lehrperson unterrichtet wird. Ziel des Projektes sind unter anderem eine Verbesserung der Lebensqualitat der in den Gemeinden um Puerto Quito lebenden Familien, Verbesserung von Bildung und die natürlichen und kulturellen Ressourcen in diesem Gebiet zu nutzen, aber auch zu schützen. Auserdem wird der Ökotourismus gefördert.
Meine Aufgaben werden vor allem sein:
  • Einsatz in einer Schule der oben genannten Gemeinden
  • Unterstutzung der LehrerInnen
  • Assistenz und eigenstandiger Unterricht vor allem im Bereich Englisch
  • die Kinder spielerisch an Medien wie Computer heranführen
  • Vorbereitung und Durchfuhrung von auserschulischen Workshops und Ferienaktivitaten
  • Mithilfe an einem Tag wahrend der Woche an einem Umweltprojekt der Gemeinde
Und wie wird das finanziert?
Durch das Programm "Weltwärts" (s.http://www.weltwaerts.de/de/) werden   75% der Kosten für mein Auslandsjahr vom Bundesministerium (genauer dem BMZ) getragen. Die fehlenden 25% müssen von den Freiwilligen selbst „erwirtschaftet“ werden. Dabei geht es primar nicht nur um das Geld, sondern vor allem auch um die Öffentlichkeitsarbeit für entwicklungspolitische Interessen und die Unterstutzung des Freiwilligen durch das Interesse an seinem Abenteuer. Falls ich Ihr Interesse an dem Projekt wecken konnte, wurde ich mich sehr über Ihre Unterstützung für mein Weltwartsjahr und somit für das Land Ecuador freuen.






Hilf mit, das Projekt zu verbreiten