Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Schulacker für Gesamtschule Bonns Fünfte in Bonn-Kessenich

Fill 100x100 default

Schulacker Bonns Fünfte - Inklusive Gesamtschule: Lernen auf dem Acker zum Thema Boden, Kompost, Pflanzenschutz, Sähen, Ernten, globale Zusammenhänge Produktion/Konsum. Hilfe?: Rodung, Material, Ausbildungskosten. Integration durch Praxis.

S. Bachem von Förderverein Bonns Fünfte e. V.Nachricht schreiben

Schulacker-Projekt Bonns Fünfte - Inklusive Gesamtschule: Lernen auf dem Acker
 
Im Jahr 2017 hatten wir die tolle Gelegenheit auf einem uns kostenlos zur Verfügung gestellten Stück Land einen Schulacker aufzubauen. Dieser zusätzliche Lernort bietet unseren Schülern die Möglichkeit praktisch den Anbau von Gemüse zu erlernen. Ab jetzt betreut jede Klasse den Acker für ein ganzes Schuljahr. Das Jahresprogramm umfasst neben praktischer Arbeit auf dem Acker auch passende theoretische Bausteine. Themen sind u.a. Boden, Kompost, Mulch, Pflanzenschutz, Sähen und Ernten, aber auch globale Zusammenhänge von Produktion und Konsum.

Wir als Förderverein der Schule unterstützen das Schulackerprojekt und bitten Sie um Unterstützung. Bonns Fünfte ist eine 2011 gegründete Gesamtschule im Aufbau, z.Z. mit ca. 700 Kindern in den Jahrgängen 5-12. Unsere Gesamtschule ist eine Schule für alle Kinder: Alle werden - unabhängig von ihren Fähigkeiten und Beeinträchtigungen und unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft - an Bonns Fünfte gemeinsam unterrichtet, bis zur achten Klasse jahrgangsgemischt.

Bonns Fünfte ist eine "bewegte Schule", die großen Wert auf ausreichende Bewegung als Ausgleich für die sitzende Tätigkeit während des Lernens legt. Bewegung hat bei allen Kindern positive Auswirkungen, besonders auch bei Kindern mit Förderbedarf. Auf dem Schulacker kann sich jeder einbringen, auch unabhängig von Sprachkenntnissen, der Inklusionsgedanke der Schule wird damit unterstützt.

Auf dem Acker werden SchülerInnen angeleitet durch KollegInnen der Schule und Mentoren und lernen verschiedene Gemüsesorten nach ökologischen Kriterien anzubauen, zu pflegen und zu ernten. Auch die Vermarktung des eigenen Gemüses wird mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam geplant und organisiert, sodass sie die vollständige Wertschöpfungskette des Gemüses kennenlernen und gestalten können.

Der SchulAcker befindet sich auf dem Kessenicher Hang, oberhalb der St. Nikolaus-Kapelle in der Nähe der Schule. Ein Kessenicher Anwohner stellt das ca. 200qm große Grundstück der Schule pachtfrei zur Verfügung. Momentan werden wir bei der Bearbeitung des Ackers von der Gemüseackerdemie betreut.

Der Erfolg des Projektes hängt ganz wesentlich mit den finanziellen Mitteln zusammen, die wir aufbringen können. Das Geld wurde und wird benötigt für die Umgrabung des Geländes, die Anschaffung der nötigen Gartengeräte, der Errichtung eines Zaunes, die Betreuung durch die GemüseAckerdemie, das Saatgut etc.
 
Einiges konnten wir durch die bisher eingegangenen Spenden bereits realisieren, für anderes wurden finanzielle Mittel von der Schule vorgestreckt, die wir hoffentlich durch weitere Spenden und auch den Verkauf unseres Gemüses wieder zurück zahlen können. In der Zukunft werden weitere Kosten für Saatgut, Schulung und Geräte anfallen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140