Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Spende für spezielle Stühle für Menschen mit Demenz

Wallerfangen, Deutschland

Spende für spezielle Stühle für Menschen mit Demenz

Fill 100x100 default

Unser Projekt „Sophienstübchen“ Ein geschützter „Raum“ mit Zeit und Verständnis für kognitiv beeinträchtigte Menschen während eines stationären Aufenthaltes in unserer geriatrischen Fachklinik.

S. Lühl von Adolf von Galhau´schen SophienstiftungNachricht schreiben

Unser Projekt „Sophienstübchen“ 
Ein geschützter „Raum“ mit Zeit und Verständnis für kognitiv beeinträchtigte Menschen während eines stationären Aufenthaltes in unserer geriatrischen Fachklinik.  

Der Krankenhausaufenthalt stellt für Demenzerkrankte und deren Angehörige eine große Belastung dar. Die ungewohnte Umgebung, die fremden Bezugspersonen, die akute Erkrankung, ggf. Schmerzen und der veränderte Tages-/Nachtrhythmus sind Gegebenheiten, die bereits eine Herausforderung für jeden Patienten darstellen, aber insbesondere für demente Patienten.

Unsere Zielsetzung ist die professionelle Betreuung von demenzkranken stationären Patienten, die nicht primär wegen der Diagnose Demenz, sondern wegen einer anderen Erkrankung in unser Krankenhaus eingewiesen werden.

Das St. Nikolaus-Hospital in Wallerfangen möchte hier ein Zeichen setzen und hat als erstes Krankenhaus im Saarland mit geeigneten Räumlichkeiten im Krankenhaus die Möglichkeit geschaffen, demenzkranke Patienten besser zu betreuen.  In unserem „Sophienstübchen“ wollen wir den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit einer Demenz gerecht werden. 

Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr werden demenzkranke Patientinnen und Patienten aus  dem hektischen Stationsalltag herausgenommen und in unserem wohnlich eingerichteten „Sophienstübchen“ begleitet und dort umfassend von speziell geschultem Personal betreut. Hier gibt es immer professionelle Ansprache in wohnlichem Ambiente sowie eine Tagesstruktur, die den Bedürfnissen der demenzkranken Menschen entspricht. Notwendige Therapien wie Ergotherapie, Physiotherapie und ärztliche Visiten begleiten selbstverständlich unsere Patientinnen und Patienten.

Die demenziell erkrankten Patienten profitieren sehr von dieser engmaschigeren Betreuung. Wir können eine Steigerung der Aufmerksamkeit und Konzentration beobachten. Ebenso wird die Stimmung positiv beeinflusst. Einem sozialen Rückzug mit depressiven Anteilen wird entgegengewirkt, Unsicherheit und Angst genommen. 

Dieses Projekt ist von den Krankenkassen derzeit nicht finanziert, alle personellen und finanziellen Investitionen werden von uns getragen. 
Um die Mobilität der oft stark eingeschränkten Patienten zu erleichtern, benötigen wir noch spezielle Stühle, die die Funktion eines Rollstuhles haben, jedoch im Aussehen und in Größe einem normalen Stuhl gleichkommen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140