Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Benachteiligte Jugendliche in Limon2000 und Umgebung

Fill 100x100 bp1488462269 images

Im März 2017 werde ich für 12 Monate selber nach Limòn 2000 gehen, um mich dort zu engagieren.

Natascha T. von VISIONEERS e.V.Nachricht schreiben

Costa Rica ist im Vergleich zu anderen Ländern in Lateinamerika ein sehr gutes, weit entwickeltes Land. Die Regierung zahlt für die Schulbildung und bemüht sich, den Menschen eine gute Perspektive zu ermöglichen. Daher leben die meisten Menschen in den größeren Städten, da sie dort Zugang zu allen wichtigen Einrichtungen haben. Die Infrastruktur ist in jeder größeren Stadt gut ausgebaut, aber sobald man sich ein bisschen weiter außerhalb befindet, stellt man fest, dass es auch ganz anders aussehen kann. Viele Familien können sich keine Schulausbildung leisten oder der Weg zur nächsten Schule ist einfach zu weit. Die Menschen in den ländlichen Regionen leben oftmals unter der Armutsgrenze, die Männer sind in Kriminaldelikte verwickelt, inhaftiert oder haben ihre Familien verlassen bzw. noch drei weitere Familien, die Unterstützung brauchen. Die Frauen müssen ihre vielen Kinder alleine erziehen, was nicht einfach ist, sodass die älteren Geschwister mithelfen müssen und deren Schulbildung auf der Strecke bleibt. Oftmals haben junge Frauen selber schon Kinder, um die sich die ganze Familie mitkümmert. Die Kinder haben keine Möglichkeit, von einer weiterführenden Schulausbildung zu profitieren. Sie haben zudem nur erschwert Zugang zu medizinischen Einrichtungen, da die Versorgung schlichtweg zu teuer ist. Viele dieser sozial benachteiligten Menschen leben in der von der Regierung Costa Ricas gegründeten Gemeinde Limòn 2000.

Vor Ort bemüht sich der ansässige Pastor gemeinsam mit einem Rechtsanwaltsehepaar um den Aufbau einer weiterführenden Schule sowie eines Kindergartens, um den Menschen in Limòn 2000 die Möglichkeit einer beruflichen Zukunft zu geben und den immer wiederkehrenden Kreislauf von mangelnder Bildung, Drogen, Kriminalität und frühen Schwangerschaften zu durchbrechen. Er möchte den Bewohnern die Perspektivlosigkeit nehmen und mit ihnen gemeinsam neuen Mut finden.

Im März 2017 werde ich selber für 12 Monate nach Limòn 2000 gehen, um mich vor Ort zu engagieren. Meine Aufgaben liegen in der Unterstützung der örtlichen Jugendarbeit sowie des Englischunterrichts in  den Schulen der benachbarten Gemeinde. Ich habe zudem geplant, ein Jugendzentrum in den Räumlichkeiten der Kirche ins Leben zu rufen, in dem jeder seinen Hobbies nachgehen und neue Aktivitäten für sich entdecken kann sowie Zeit mit Freunden verbringt. Dieses Angebot soll langfristig gegen Kriminalität und Drogenmissbrauch wirken und den Bewohnern in Limón 2000 einen Ort der Beschäftigung bieten, um so der Langeweile und Demotivation entgegenzuwirken. 

Um das Schulbauprojekt in Limón 2000 weiter voranzutreiben und den Aufbau des Jugendzentrums verwirklichen zu können, bin ich auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Es fehlt an vielen kleinen, einfachen Dingen, wie z. B. Bällen oder Stiften. Daher benötige ich Geld, um diese Dinge für die Gemeinde zu kaufen und den Kindern und Jugendlichen ein Lächeln in ihr Gesicht zu zaubern. 

Ich bedanke mich sehr für eure Unterstützung und bitte auch darum, mein Projekt gerne bei euren Freunden und Verwandten bekannt zu machen. 

Liebe Grüße,

Isabel

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten