Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Helfen macht Schule - die Koyo Schule in Äthiopien

Woliso, Äthiopien

Helfen macht Schule - die Koyo Schule in Äthiopien

Fill 100x100 original raffauf

Zusammen mit der Suchmaschine Afroo.org finanziert Viva Humanidad den Bau von Solaranlagen für die Klassenräume der Koyo-Schule.

H. Raffauf von Viva Humanidad e.V.Nachricht schreiben

Die Koyo-Schule liegt im süd-westlich Teil von Äthiopien in der Nähe der Stadt Woliso. Während einer Reise im Januar 2009 lernte Axel Mr. Wondimu kennen, dessen Familie in dieser Gegend lebt. Durch diese Vermittlung entstand ein herzlicher und direkter Kontakt zu dieser Schule und den dort lebenden Menschen. Gleichzeitig haben wir mit Mr. Wondimu und seinem Sohn Mr.Wako zwei sehr engagierte Partner gefunden, die mit Kultur und Sprache dieser Region vertraut sind.

Dieser Schule in der Provinz Oromia fehlt es an allem: Licht, Klassenräume, sanitäre Anlagen, Bibliothek und Sportgeräte.

Bis zum Ende des Jahres 2009 konnte durch Spendenaktionen von Partnerschulen, Benefizkonzerte und die User der Internetsuchmaschine www.afroo.org eine Solarstrom-Anlage für die Beleuchtung der Schule finanziert werden. Denn Licht ist besonders wichtig, da die Schulgebäude aus dunklem Lehm sind und durch die kleinen Fenster nur wenig Licht fällt. Schon um 5 geht die Sonne unter und Lesen wird unmöglich.

Hier sind zwei Videos die das Projekt und den Aufbau der Solarstromanlage erklären:

Projektvorstellung-KoyoSchule: http://www.youtube.com/watch?v=TXcOobPqxqE

Aufbau der Solarstromanlage in der Koyo-Schule: http://www.youtube.com/watch?v=_xNEtUMcE1o

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Bei der letzten Reise ist uns aufgefallen, dass es in dieser Gegend noch keine Nutzung des Regenwasser gibt. Das wollen wir jetzt ändern:

Vorhaben Nr1 im Januar 2011 (hier fließen die €3000 zunächst rein):

Wir wollen im Januar 2011 auf den Dächern der Koyo Schule Regenrinnen installieren, um das gesammelte Regenwasser für Dusche und Wasserhahn zu nutzen. Dafür sollen nur Materialien verwendet werden, die es auf dem lokalen Markt gibt. Dieses Beispiel soll gleichzeitig zu Nachahmung anregen.

Vorhaben Nr2 im Januar 2011 (falls Geld übrig bleibt fließt es hier rein):

Die Planungen für den Aufbau einer Solarstromanlage für eine zweite Schule in der Nähe von Woliso (Koyo2) wurden mit der Stiftung Solarenergie in Äthiopien abgestimmt. Da diese Schule etwas größer ist, werden wir dieses Projekt in Abhängigkeit von der Größe des Spendenaufkommens in zwei Etappen realisieren. Die ersten Klassenräume sollen im Februar 2011 mit Licht versorgt sein.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten