Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Unterstützung für meinen Freiwilligendienst auf den Philippinen

Fill 100x100 bp1484053984 15940424 1252164628199338 7950238138055030777 n

Als Freiwillige werde ich im Jahr 2017/18 das Projekt "Children's Legal Rights Development Center Inc." in der Hauptstadt der Philippinen Manila unterstützen eine Kinder- und Menschenrechtsorganisation und dafür brauche ich eure Unterstützung!

C. Templin von World-Horizon Nachricht schreiben

Armut, Menschenrechtsverletzungen, Gewalt, Missbrauch und Kriminalität: so sieht der Alltag zahlreicher Kinder auf den Philippinen aus. Viele werden selbst straffällig, ohne Rechte, ohne Chancen auf Bildung, ohne Hoffnung und Perspektive. Hier will ich nicht länger zusehen. Und brauche dafür eure Unterstützung.
Mein Name ist Christina Templin und ich komme aus Würzburg. Ich bin 19 Jahre alt und habe letztes Jahr im Juli mein Abitur bestanden. Im August werde ich nun über das Programm „weltwärts“ auf die Philippinen fliegen und im Auftrag der Entsendeorganisation „World-Horizon“ im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres für 11 Monate das Projekt „Children’s Legal Rights Development Center Inc.“ (CLRDC) in der Hauptstadt Manila unterstützen.
Bei CLRDC handelt es sich um eine gemeinnützige Menschenrechtsorganisation. Sie setzt sich vor allem für Kinderrechte ein, versucht, diese vor Missbrauch, Ausbeutung und Diskriminierung zu schützen und engagiert sich für eine gerechte Gesellschaft, in der alle Kinder die gleichen Rechte haben und sich zu eigenständigen Individuen entwickeln können.
Die Philippinen sind eines der ärmsten Länder der Welt. 40% der Bevölkerung lebt in absoluter Armut. Täglich werden für uns selbstverständliche Rechte der Menschen verletzt. Besonders Kinder leiden unter diesen Bedingungen. Vor allem in den Städten werden Kinder ständig mit Gewalt und Kriminalität konfrontiert. Im Jahr 2015 wurden über 4000 Fälle von Kindesmissbrauch gemeldet.
Viele Kinder, die in Folge dessen selber straffällig geworden sind landen in sogenannten Aufenthaltslager. Dort leben sie in überfüllten, dreckigen Zellen unter unmenschlichen Verhältnissen, ohne Zugang zu sauberem Wasser. Es fehlt an Matratzen und Decken und ohne die Möglichkeit, Kontakt zu einem gesetzlichen Vertreter aufzunehmen, haben viele der Kinder oft wenig Hoffnung, aus ihrer Lage wieder herauszukommen. 70% von ihnen geben sogar an, während der Verhaftung, der Befragung oder der Verwahrung gefoltert worden zu sein.
CLRDC versucht, dieser menschenunwürdigen Behandlung entgegen zu wirken. Die Vertreter besuchen die Kinder regelmäßig, betreuen und leiten die Kinder und versuchen sie eins nach dem anderen dort rauszuholen, sodass sie die Möglichkeit haben, eine Bildung zu erhalten und ihre Zukunft zu gestalten. Sie leisten nicht nur kostenlosen Rechtsbeistand und vertreten die Kinder vor Gericht, sondern beraten und unterstützen Missbrauchsopfer, helfen ihnen bei der Rehabilitierung und der Wiedereingliederung in die Gesellschaft.
Darüber hinaus leistet CLRDC in Zusammenarbeit mit lokalen Regierungen und NGO's Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung, initiiert Gesetzesentwürfe zur Stärkung der Rechte straffällig gewordener Kinder und beobachtet die Regierung bei deren Umsetzung.
Als non-profit-Organisation ist CLRDC auf die Arbeit von Freiwilligen angewiesen, die ihren Aufenthalt durch Spenden mitfinanzieren müssen. Daher brauche ich jetzt  so viel Unterstützung wie möglich, um zumindest für ein paar der Kinder einen Unterschied zu machen. Ich bin für jede kleine Hilfe dankbar!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten