Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Wiederaufbau Wasserver- und Entsorgung in Al Hussainiyah, Syrien

Fill 100x100 default

Al Hussainiyah ist ein Vorort im Landkreis Damaskus in Syrien. In der Kleinstadt leben rund 45.000 Menschen. Mit diesem Projekt soll das Ver- und Entsorgungssystem mit Wasser wieder aufgebaut werden um den Zugang zu sauberem Wasser zu sichern.

J. Arens von Hilfswerk der Deutschen Lions e. V. Nachricht schreiben

Al Hussainiyah ist ein Vorort im südlichen Teil des Landkreises Damaskus in Syrien. In der Kleinstadt leben rund 45.000 Menschen, darunter neben der ursprünglichen Bevölkerung viele intern Vertriebene, einige Rückkehrer und auch palästinensische Flüchtlinge. In vielen der Familien sind die Ehemänner und Väter im Bürgerkrieg ums Leben gekommen oder mussten fliehen, so dass Frauen und Kinder oft auf sich allein gestellt sind (unter den 45.000 Bewohnern sind etwa 16.000 Frauen und 18.000 Kinder). 

Al Hussainiyah war immer wieder Kampfgebiet und Ziel von Anschlägen, der humanitäre Zugang zur Zivilbevölkerung oftmals entsprechend eingeschränkt. Dennoch hat die syrische Regierung das Gebiet inzwischen für rückkehrende Flüchtlinge geöffnet. Die Wohnhäuser der Menschen und besonders die Unterkünfte der Flüchtlinge und intern Vertriebenen sind zum großen Teil stark beschädigt, einige nahezu unbewohnbar. Auch die öffentliche Infrastruktur ist an vielen Stellen nicht mehr funktionsfähig. Ein besonderes Gesundheitsrisiko stellen die mangelnde Trinkwasserversorgung sowie die nahezu nicht mehr vorhandene Abwasserentsorgung in der Stadt dar. Die meisten Haushalte haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser mehr und müssen es entweder teuer einkaufen oder auf unsichere Wasserquellen zurückgreifen. 

Die Rohre und Kanäle des Abwassersystems sind größtenteils zerstört. Das offene Schmutzwasser birgt große Infektionsrisiken für Durchfall und andere durch Wasser übertragbare Erkrankungen, insbesondere für Kinder sowie alte, kranke und geschwächte Menschen. 
Der Bedarf an humanitärer Hilfe für die Menschen in Al Hussainiyah ist sehr groß.
In Al Hussainiyah wird im Rahmen des Projekts, das die deutschen Lions in Kooperation mit der Bonner Hilfsorganistation Help umsetzen, die Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung für 45.000 Menschen wiederhergestellt und verbessert. 

Vier nicht mehr funktionstüchtige Brunnen wurden bereits saniert. Das aus diesen Brunnen entnommene Wasser wird den Hauptleitungen zugeführt, so dass den Familien wieder 18 Liter pro Tag und Person zur Verfügung stehen.
Außerdem sollen die Abwasserpumpen erneuert und an ein Pipelinesystem angeschlossen werden, über welches das Schmutzwasser in zwei Klärbecken außerhalb der Stadt geleitet wird. Dazu werden in den Auffangbecken neue Pumpen und Zusatzgeräte installiert, worüber das Wasser durch geschlossene Zementkanäle entsorgt wird.

Für dieses Projekt haben die deutschen Lions bereits den Großteil der notwendigen finanziellen Mittel gespendet. Es fehlt nun noch an einer Abwasserpumpe damit das Gesamtsystem reibungslos laufen kann!  

Mit Ihrer Unterstützung können durch diese Maßnahmen die Gesundheitsrisiken für die Bewohner von Al Hussainiyah erheblich gesenkt und ihre Lebensqualität entscheidend verbessert werden.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten