Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Papillon- Ein Bus für Kinder krebskranker Eltern

Trier, Deutschland

Finanziert Papillon- Ein Bus für Kinder krebskranker Eltern

Fill 100x100 bp1507286025 haupert anne

Papillon- ein Bus für Kinder krebskranker Eltern- mobile Beratung für betroffene Familien und Ausflüge für Kindergruppen.

A. Klormann von Papillon für Kinder krebskranker ElternNachricht schreiben

Die Aufgabe der Beratungsstelle Papillon ist die psychologische Beratung und Begleitung von Kindern, deren Vater oder Mutter von Krebs betroffen ist. Einem präventiven und kindzentriert-familientherapeutischen Ansatz folgend, werden betroffene Kinder miteinbezogen und altersgerecht über die Erkrankung, ihre Behandlung und mögliche Nebenwirkungen aufgeklärt. So soll psychischen Belastungen und Spätfolgen bei den Kindern vorgebeugt und die gemeinsame Bewältigung der Krankheitsphase erleichtert werden. Familien erhalten bei Papillon je nach Bedarf sowohl eine individuelle, kurzfristige Betreuung in Form von Elternberatung und Aufklärungsterminen für die Kinder sowie auch eine längerfristige Begleitung in der Krankheitszeit und auch darüber hinaus. Bei einer ungünstigen Prognose begleiten wir die Kinder auch beim Abschiednehmen von dem erkrankten Elternteil und unterstützen sie in der Zeit der Trauer.
Mit der Anschaffung und Unterhaltung eines eigenen Buses werden bei Bedarf zeitlich flexible Hausbesuche bei Familien möglich. Geplant ist darüberhinaus eine mobile Beratung in der Großregion Trier-Mosel-Hunsrück-Eifel. Mit dem Bus können wir z.B. Sprechstunden in den regionalen Krankenhäusern anbieten. Daneben können wir mit unseren Kindergruppen KIDS & YOUNGSTERS Ausflüge außerhalb von Trier machen, ohne jedesmal einen Bus anmieten zu müssen. Mit den Ausflügen (z.B. in die Kletterhalle oder in den Freizeitpark) möchten wir den Kindern die Chance bieten, ihre Sorgen eine Zeit lang zu vergessen und einfach mal nur "Kind" zu sein. 
Wir halten es für enorm wichtig, betroffenen Familien mobile Beratungstermine anbieten zu können, da Familien mit einem schwererkrankten Elternteil oft schnelle und unbürokratische Hilfe benötigen. Nicht jede Familie verfügt über ein Auto oder ist gesundheitlich in der Lage, Beratungstermine in Trier wahrzunehmen. Wir möchten daher Hausbesuche oder Gespräche im Krankenhaus anbieten, um diesen Familien entgegenzukommen. Zudem steht das Auto für Termine im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und der Vernetzung mit anderen Institutionen (Besuche in Schulen, Kindergärten, im Hospiz) zur Verfügung. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten