Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Lok "Nürnberg" soll wieder dampfen!

Ebermannstadt, Deutschland

Lok "Nürnberg" soll wieder dampfen!

Ebermannstadt, Deutschland

Lasst uns möglichst bald wieder mit der Museumsbahn unter Volldampf durchs Wiesenttal dampfen, wenn Corona vorbei ist. Jeder gespendete Euro ist wertvoll um die laufenden Kosten für die Museumsbahn zu decken!

S. Schäff von Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Nach über 20 Jahren im Dornröschenschlaf ist unsere kleine Dampflok 2, sie hört auf den Namen "Nürnberg", im Jahr 2019 wieder in Betrieb gegangen. 1928 wurde sie an die Städtischen Werke Nürnberg geliefert und verbrachte ihr fünfzigjähriges Berufsleben als Lok "StWN 2" im Rangierdienst des Gaswerks Sandreuth. 1975 konnte sie unser Verein übernehmen, aber es sollte noch acht Jahre und über 13.000 Arbeitsstunden dauern, bis sie 1983 bei der Museumsbahn erstmals zum Einsatz kommen sollte. 

Mit der zweichachsigen Lokomotive des Typs "Ploxemam", die 1923 bei Hanomag gebaut wurde, begann die Erfolgsgeschichte der Dampfbahn Fränkische Schweiz: seit der ersten Fahrt mit dieser Lok im Jahr 1983 kommen immer mehr Fahrgäste zur Museumsbahn Ebermannstadt - Behringersmühle, wenn vorne eine Dampflok schnaubt und zischt. 
 
Nach zwanzig Jahren Abstellzeit im Deutschen Dampflokmuseum in Neuenmarkt-Wirsberg, wo sie ab 1995 als Ausstellungsstück unter Dach stand, arbeiteten die ehrenamtlich tätigen Eisenbahnfreunde an der Hauptuntersuchung zur Wiederinbetriebnahme. Dazu waren umfangreiche Inspektions- und Reparaturarbeiten erforderlich, die teilweise nur von externen Dienstleistern und Sachverständigen durchgeführt werden können. 
 
Auch wenn die kleine Dampflok im vergangenen Jahr wieder unter Dampf stand, sieht es im Jahr 2020 ganz anders aus: Corona legt auch den Betrieb auf unserer Museumsbahn lahm und wir werden bis auf weiteres keine Einnahmen aus dem Fahrbetrieb bekommen. Daher ist Ihre und eure Unterstützung um so wertvoller, um die laufenden Arbeiten, die an den Oldtimern der Schiene permanent nötig sind, zu finanzieren zu können.

Besten Dank im Voraus - und bleiben Sie gesund!
Zuletzt aktualisiert am 23. April 2020