Schule im Kongo: Für die meisten Kinder ein Traum!

Ein Hilfsprojekt von „Agentur für Kinderpatenschaft e. V.“ (M. Namegabe) in Kinshasa, Kongo (Demokratische Republik)

100 % finanziert

M. Namegabe (verantwortlich)

M. Namegabe
Unsere Projektnummer: 5047 - Gemäß dem aktuellsten Welthungerindex, liegt die Demokratische Republik Kongo heute an der Spitze der ärmsten Länder der Welt. Die meisten Kinder werden nicht einmal fünf Jahre alt und selbst wenn sie überleben, fehlt es ihnen an fast allem. Zum Beispiel den Besuch einer Schule! In der Demokratischen Republik Kongo wird die Schule von Eltern finanziert. Es gibt keine staatliche Unterstützung. Die meisten Kindern aus armen Verhältnisse können daher keine Schule besuche. Viele von denen gelangen auf die Straße, werden kriminelle oder Flüchtlinge. Wir kommen ursprünglich aus dem Kongo und kennen das Schicksal der Kinder aus eigener Erfahrung. Daher widmen wir uns Einzelschicksalen und wollen mit diesem Projekt einige der überlebenden Kinder die Chance auf einen Schulbesuch ermöglichen. Zur Finanzierung von Schulmaterialen (Hefte, Kugelschreiber, Stiften etc..), Schuluniformen und Schulgeld für die heute 40 hilfsbedürftigen Kinder aus A-kipasbildungsprojekt in der demokratischen Republik Kongo, benötigen wir noch finanzielle Unterstützung. Im Vergangenen Schuljahr 2010/2011 haben wir es geschafft, 30 hilfsbedürftigen Kindern „Straßen,- Waisenkinder und Kinder aus mittellosen Familien“ aus dem Kongo den Besuch einer Schule zu ermöglichen. In diesem Schuljahr haben wir uns wieder die gleichen Ziele vorgenommen und sind deswegen auf Ihre Spenden angewiesen.

Weiter informieren:

Unternehmenspartner:

  • Logo Trierischer Volksfreund

Dieses Projekt findest Du auch hier:

  • Client-banner-620x140

Ort: Kinshasa, Kongo (Demokratische Republik)

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an M. Namegabe (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …