Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Adivasi Community Centre - ein Haus für Poolabandha

Fill 100x100 bp1482324977 pb260830

Bau eines Gemeindezentrums für Workshops, Aufklärung und Austausch in Poolabanda - ein Pilotprojekt zur Stärkung der traditionellen Baukunst der Adivasi

Ann-Kristin P. von Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.Nachricht schreiben


Wer wir sind
Das Dhaatri Resource Centre: Eine Nichtregierungsorganisation (NGO) und ein kleines Netzwerk zur Unterstützung der Frauen- und Kinderrechte indigener- und ländlicher Bevölkerungsgruppen in Ostindien. Mit Leidenschaft arbeiten wir an der Wiederbelebung und Stärkung des traditionellen Wissens der indigenen Bevölkerung, da diese seit Jahrhunderten von ihrer Umwelt lernen. Wir glauben, dass die Zerstörung dieser Naturehre nicht nur eine Gefahr für die Adivasi sondern auch für die globale Situation des Klimawandels darstellt. Um die natürlichen Ressourcen der Adivasi zu schützen und ein nachhaltiges Leben zu fördern, möchten wir ihnen ihren traditionellen ökologischen Hausbau wieder näher bringen, da die neue Generation mehr und mehr ihre Wurzeln verliert. In den Dörfern führen wir bereits angeregte Diskussionen mit den Jugendlichen über dieses Thema. Nun ist es ihr Wunsch, selbst ein Hausbau-Projekt in ihrer Gemeinde zu starten, um zu zeigen, dass sie die Fähigkeit besitzen, ihre eigenen Häuser mit geringen Kosten und lokalen Materialien zu erbauen.
Adivasi
Adivasi (Hindi – Ureinwohner) sind indigene Völker, die in abgelegenen Berg- und Waldregionen in Indien leben. Sie leben ihre eigene Kultur und Traditionen, die sie vom Rest der indischen Gesellschaft unterscheiden. Adivasi leben von den Ressourcen, die ihnen Land und Wald zur Verfügung stellen. Jahrhundertelang konnten sie durch Ackerbau und Tauschhandel leben, ohne dabei auf Geld angewiesen zu sein. Eine der größten Gefahren für das traditionelle Wissen der Adivasi ist die erzwungene Modernisierung ihres Lebensstils, vor allem in Form von modernem Hausbau, der in den Dörfern von der Regierung beworben wird.
Der Plan
Im Dorf Poolabanda, wo der Fokus unserer Arbeit liegt, möchten wir in Kollaboration mit der Keystone Foundation ein Gemeindezentrum bauen. Das Dorf ist der Dreh- und Angelpunkt vieler Veranstaltungen, Maerkte und Treffen. Es ist ein Ort der Zusammenkunft der verschiedenen Stämme Nookadoras, Kondadoras, Bagatas, Khonds, Valmikis, Kammaras und Gadabas. Wir arbeiten eng mit ihnen zusammen, sowohl mit den Kindern, um deren Schulanwesenheit zu sichern, als auch mit den jungen Frauen, um sie über Gesundheit und Ernährung aufzuklären. Zudem bilden wir Frauen aus, die Führung in der Landwirtschaft zu übernehmen und einen eigenständigen, auf ökologische Landwirtschaft basierenden Lebensunterhalt zu führen
Dieses Gemeindezentrum soll nach der traditionellen Lehmbauweise der Adivasi errichtet werden. Mit diesem Projekt möchten wir außerdem den Staat von der traditionellen Konstruktion und den natürlichen Materialien der Adivasi überzeugen, sodass diese Aspekte in Zukunft in das ‘housing project’ des Staats aufgenommen werden.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten