Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Neubau Jugendverkehrsschule Düsseldorf

Fill 100x100 default

Radverkehr, Fahrrad, Jugendverkehrsschule, Verkehrserziehung, Grundschule, Lehrplan, Düsseldorf, Fahrradführerschein,

S. Höhner von Verkehrswacht Düsseldorf e.V.Nachricht schreiben

Die Jugendverkehrsschule in Düsseldorf-Rath (eine Kooperation von Polizei, Verkehrswacht und Stadt Düsseldorf) ist ein elementarer Bestandteil der Verkehrserziehung in den Düsseldorfer Grundschulen. Darüber hinaus finden dort im Nachmittagsbereich Mofa-Kurse für die weiterführenden Schulen statt. 
 
Ende der 1980er-Jahre als „Provisorium“ mit Containern errichtet, befindet sich diese Einrichtung bis heute auf dem Schützenplatz in Rath. Die Container (Büro, Werkstatt, Garage usw.), die Toiletten und die Räumlichkeit für den Theorieunterricht sind - mit Verlaub - in die Jahre gekommen. Die Situation vor Ort ist teilweise in einem nicht mehr hinnehmbaren Zustand. Hier wurde leider viele Jahre lang aus verschiedenen Gründen und Umständen kaum etwas investiert. Verschönerungsarbeiten im Bereich der Fahrbahn können über diesen Zustand nicht hinwegtäuschen. Auch der Umstand, dass man auf dem Schützenplatz den Status eines Untermieters hat, macht die Situation nicht einfacher. Als Landeshauptstadt ein unsäglicher Zustand und für die vielen Kinder ein nicht mehr geeigneter Raum, um zu lernen und zu üben.
 
Aktuell besuchen über 3.000 GrundschülerInnen mit ihren Klassen pro Schuljahr die Jugendverkehrsschule in Rath und werden von der Polizei geschult. Dazu kommen noch drei mobile Jugendverkehrsschulen (Mercedes-Benz Sprinter entsprechend mit Fahrrädern, Helmen und Equipment ausgestattet) hinzu. Somit können alle über 4.800 Viertklässler jedes Jahr die Radfahrausbildung (eine Pflicht innerhalb des Lehrplans) durchlaufen und am Ende erfolgreich den so genannten „Fahrradführerschein“ erhalten.
 
Wir, als gemeinnütziger Verein, haben leider nicht die Mittel, um eine Jugendverkehrsschule im Rahmen des heutigen Standards zu errichten.
 
Unsere schöne Heimatstadt hat den Anspruch eine familien-, fahrradfreundliche und verkehrssichere Stadt zu sein. Diesem Anspruch wollen wir auch für die neue Generation ermöglichen.
 
Ein Neubau wird nach unseren Planungen ca. € 150.000,- in Anspruch nehmen. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie diese wichtige Einrichtung für die Kinder unserer Stadt unterstützen und zukunftsfähig mit uns realisieren. Die Verkehrserziehung, gerade mit dem Rad, ist einer der wichtigsten Bestandteile für unsere Kinder, um sich sicher und richtig im Straßenverkehr zu bewegen. 
 
Eine Jugendverkehrsschule, die den heutigen Richtlinien entspricht, wäre ein großer Wurf für die Verkehrssicherheitsarbeit in unserem schönen Düsseldorf. 

Gemeinsam mit der Polizei, der Stadt Düsseldorf, aber auch Partnern wie der ZWD-Radstation und dem ADFC könnte man diese Fläche nicht nur für die Kleinsten nutzen, sondern würde auch einen Mehrwert für alle Altersgruppen schaffen.

Geben Sie der Jugendverkehrsschule in Düsseldorf die Chance, die sie verdient!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten