Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert NO RACISM - Unterstütze den FC Internationale Berlin 1980 e.V.

Berlin, Deutschland

Finanziert NO RACISM - Unterstütze den FC Internationale Berlin 1980 e.V.

Berlin, Deutschland

Der FC Internationale Berlin steht seit 1980 für Integration, Antirassismus und vor allem für Fußball! Auf den Trikots aller 50 Teams prangt seit 1980 das klare Bekenntnis: NO RACISM

Lutz B. von FC Internationale Berlin 1980 e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Seit 1980 steht der FC Internationale Berlin für Integration, Antirassismus und vor allem für Fußball!

Laut Satzung ist der FC Internationale ein reiner Amateursportverein. Aus Überzeugung verzichtet der FC Internationale auf den mittlerweile auch im Amateurfußball üblichen Trikotsponsor. Auf den Trikots aller Teams prangt das klare, sportlich und gesellschaftlich wichtige Statement:

NO RACISM

In einem der mitgliederstärksten Fußballvereine Berlins trainieren und spielen 50 Teams mit Spielerinnen und Spielern aus mehr als 40 Nationen. Über 60% sind Kinder- und Jugendteams!

Mehr als 60 Betreuerinnen und Betreuer sowie Trainerinnen und Trainer, davon 20 mit DFB Lizenzen (bei den Jugendteams sind es über die Hälfte), stehen für eine qualifizierte und interkulturelle Betreuung aller Teams!

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Der Verein bietet Angehörigen aller Nationalitäten und Bevölkerungsgruppen die Möglichkeit, Mitglied des Vereins zu werden. Der Verein duldet in seinem Vereinsleben keinerlei Diskriminierung aufgrund von ethnischer oder sozialer Herkunft, Geschlecht, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter, so wie sexueller Identität. 
Zuletzt aktualisiert am 20. Oktober 2017