Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Pias weltwärts-Freiwilligendienst bei Renew’N’Able Malawi (RENEMA) 2016

Blantyre, Malawi

Pias weltwärts-Freiwilligendienst bei Renew’N’Able Malawi (RENEMA) 2016

Fill 100x100 bp1478692499 tmp 20789 atlantik pia 1152082162

Als Teilnehmerin des weltwärts-Programms ermöglicht mir die deutsche Organisation artefact meinen Freiwilligendienst bei der malawischen Organisation RENEMA zu absolvieren, um sie bei der Verbreitung von erneuerbaren Energien zu unterstützen.

Pia B. von artefact gGmbHNachricht schreiben

ELEKTRIZITÄT, HALT DIESE GUT FEST!
Elektrizität - eine Energie, die für mich selbstverständlich ist und scheinbar für jeden von Euch auch, denn online sein, im Internet surfen, all das ist nur durch Elektrizität möglich. Eine Selbstverständlichkeit, die wir vor allem dann wertschätzen, wenn sie weg ist. Stromausfall kennen die meisten - kein Internet, kein Licht, kein Kochen. Bei Recherchen im Internet zur Thematik, ist die Zahl 1,3 Milliarden zu finden: So viele Menschen haben keinen Zugang zu elektrischer Energie. Davon leben über eine halbe Milliarden Menschen in Afrika.
KEIN ZUGANG ZUM STROMNETZ, DANN HALT ANDERS... Um Licht zu haben, werden häufig mit Kerosin betriebene Lampen genutzt; um die tägliche Nahrung zu zu bereiten werden Brennholz oder Holzkohle als Energieträger eingesetzt. Die brennbaren Rohstoffe bergen gesundheitliche und umwelttechnische Risiken. Durch das schnelle Abholzen der Wälder werden unter anderem Bodenerosionen bis hin zur Verwüstung von ganzen Regionen verursacht. Die gesundheitsschädlichen Abgase führen zu Rauchvergiftungen, die jährlich Opfer von bis zu zwei Millionen Menschen fordern.
ALSO LIEBER ERNEUERBARE ENERGIEN? Die Organisation Renew’N’Able Malawi (RENAMA) hat sich dem Problem der elektrischen Energiearmut angenommen und begegnet der Problematik durch erneuerbare Energien. Hier ist die Solarenergie beispielsweise nach dem Prinzip der Photovoltaik zu nennen, aber auch solar cooking oder auch die Energiegewinnung durch Biomasse. Solche Technologien ermöglichen dezentrale Stromnetze, die dem defizitären Energiezugang entgegenwirken können und keine schädlichen Gase freisetzen.

WELTWÄRTS-PROGRAMM & ICH
Im Rahmen des weltwärts-Programm des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist es mir möglich für 12 Monate einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst zu absolvieren. Über die deutsche Organisation artefact, die die Themen Nachhaltigkeit und Umweltbildung bedient, kann ich meinen Freiwilligendienst bei der beschriebenen Organisation RENAMA durchführen. Ich freue mich auf den interkulturellen Austausch vor Ort, die neuen Erfahrungen in einem aufstrebenden Bereich wie der erneuerbaren Energie, mögliche Einblicke in globale Zusammenhänge sowie die Erweiterung meines Horizonts, aber vor allem auch einen Beitrag zu einer gerechteren und zukunftsfähigeren Welt leisten zu können. Über mein Praktikum in der gut.org eAG beim betterplace lab in Berlin, habe ich das Potenzial von Technologien im sozialen Sektor kennengelernt. Die Verbreitung von erneuerbaren Energien ist für mich ein entscheidender Baustein unserer Zukunft und ermöglicht eine konkrete Verbesserung der Lebensumstände vieler Menschen.
WORUM GEHT'S HIER? Zur finanziellen Umsetzung meines Freiwilligendienstes werden auch Spenden benötigt, die ich als Freiwillige akquirieren kann und möchte. Hierbei wird ein Betrag von 2.280,- - EUR genannt. Über jede Unterstützung und Spende freue ich mich sehr und bedanke mich an dieser Stelle schon einmal herzlich!
ZÖGERT NICHT mich bei Fragen oder Rückmeldungen jederzeit zu kontaktieren! Ich freue mich von Euch zu hören :-) Eure Pia

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten