Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Orchideen-Wiesen

Molfsee, Deutschland

Orchideen-Wiesen

Fill 100x100 bp1516105973 schmetterling  qaudratisch  25x25

Schleswig-Holstein soll wieder bunt werden. Damit die Wilden Orchideen in unserem Land wieder eine Heimat haben, pflegen wir Wiesen, auf denen das Geflecktes Knabenkraut genauso gut wachsen kann wie der Sumpf-Stendelwurz und das Große Zweiblatt.

Annica Z. von Stiftung Naturschutz Schleswig-HolsteinNachricht schreiben

Geflecktes Knabenkraut, Sumpf-Stendelwurz, Großes Zweiblatt – früher gab es in Schleswig-Holstein vielerorts buntblühende Orchideenwiesen. Die Veränderung der Landschaft hat auch ihren Lebensraum rapide verkleinert. Um sich gegen andere Pflanzen zu behaupten, brauchen wilde Orchideen vor allem Platz und Licht sowie offenen Boden, der nährstoffarm und feucht sein muss. Um die  zu fördern, lassen wir ihre Wiesen spät im Jahr, wenn sich die seltenen Pflanzen für den Winter in ihre Knollen im Boden zurückgezogen haben, einmal mähen. Keine leichte Aufgabe, denn oft sind die Wiesen schwer erreichbar, manchmal nur mit Handgeräten. Oder die Flächen sind so nass, dass herkömmliche Traktoren im Boden versinken würden. Diese Wiesen werden von der Mähraupe, einer eigens umgebauten Schneepistenraupe, gemäht, die mit ihren breiten Ketten auch Feuchtwiesen befahren kann. 

 All dies kostet natürlich Geld. Aber es ist die Mühe wert! Denn nicht nur die schönen Orchideen profitieren von der Pflege der Wiesen - auch alle anderen lichtliebenden Pflanzen, viele Insekten und Wildtiere, die auf den Wiese leben, profitieren von der sanften Pflege.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten